24. Oktober 2018, 20:27 Uhr

Energiesparen ist Trumpf

24. Oktober 2018, 20:27 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Eine Passivhaus-Ausstellung mit interaktiven Exponaten informiert vom 6. November bis 3. Dezember im Hungener Rathaus über Möglichkeiten der Energieeffizienz im Neubau und Bestand. Eben jene Energieeffizienz wird künftig noch stärker zu einem der wichtigsten Werkzeuge, um Rohstoffknappheit und Klimawandel in den Griff zu bekommen – sie gehört damit zu einem der bedeutendsten Handlungsfelder für den kommunalen Klimaschutz. Aus diesem Grund möchte die Stadt Hungen mit der Ausstellung des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung die Bürger über den Passivhaus-Standard bei Wohngebäuden informieren. Dieser spielt nicht nur im Neubau eine Rolle, sondern es kann auch bei der Altbaumodernisierung eine signifikante Heizenergieeinsparung erzielt werden. Die Ausstellung informiert von A wie »Altbaumodernisierung« bis Z wie »Zertifikat zur Bauqualität« und besteht aus Schautafeln, interaktiven Hausmodellen und interaktiven Technikexponaten. Exponate demonstrieren, wie Wärmerückgewinnung funktioniert, welche energetischen Unterschiede es bei Fensterverglasungen gibt, wie Wärmebrücken vermieden werden und wie Passivhausaußenwände beschaffen sind. Bereits 1990 wurde mit dem Passivhaus in Darmstadt-Kranichstein erstmals in Europa ein Wohngebäude mit einem Heizenergieverbrauch unter 12 kWh/(m²a) errichtet. Die sehr guten Erfahrungen mit dieser Bauweise haben die Nachfrage seitdem stetig ansteigen lassen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos