18. Februar 2019, 21:38 Uhr

Einfühlsames Klavierkonzert mit Aleksandra Mikulska

18. Februar 2019, 21:38 Uhr
Aleksandra Mikulska (Foto: pm)

Werke von Frédéric Chopin und Franz Liszt erklingen nun bald im Barfüßerkloster Grünberg. Hier spielt Aleksandra Mikulska am Sonntag, 24. Februar, um 17 Uhr ein klassisches Klavierkonzert.

Mikulska gehörte zu einer jungen Generation von Ausnahmepianisten. Ihre Tastenbehandlung bewegt sich in beeindruckender Bandbreite zwischen weiblicher Empfindsamkeit und virilem Zugriff. Ihre Interpretationen wurden mit zahlreichen internationalen Prämierungen ausgezeichnet, darunter dem Sonderpreis als beste polnische Pianistin beim XV. Internationalen Frédéric-Chopin-Wettbewerb in Warschau.

Zunächst wurde sie am Polnischen Nationalen Musiklyceums »Karol Szymanowski« in Warschau ausgebildet. Im Anschluss studierte sie bei Peter Eicher an der Hochschule für Musik in Karlsruhe. In der Meisterklasse von Arie Vardi an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover vervollkommnete sie ihre Ausbildung mit dem Konzertexamen.

Mikulska vereint die drei musikalischen Traditionen der Länder Polen, Deutschland und Italien zu einem einmaligen persönlichen und unverwechselbaren Stil. Ein Schwerpunkt ihres künstlerischen Wirkens liegt in der Verbreitung der Musik der großen Komponisten ihrer polnischen Heimat. Karten gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Reinhard sowie bei der Wenzel Eisenwaren OhG zu 16 Euro. An der Abendkasse kosten sie 18 Euro.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Barfüßerkloster Grünberg
  • Franz Liszt
  • Frédéric Chopin
  • Klavierkonzerte
  • Grünberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos