07. Dezember 2017, 19:08 Uhr

Eine Spende, die Leben retten kann

07. Dezember 2017, 19:08 Uhr
Vertreter der unterstützenden Vereine verfolgen die Vorführung des neuen Defibrillators.

Auf Initiative des DRK Lich wurden zwei Defibrillatoren an zentralen Orten der Stadt angebracht. Während das Gerät im Foyer des Bürgerbüros eine Spende der DRK-Bereitschaft an die Stadt ist, wurde der zweite Defibrillator in der DBS-Sporthalle gemeinsam von DRK, Schule und den in der Halle trainierenden Vereinen angeschafft.

Kinderleichte Handhabung

»Die einfache Handhabung eines Defibrillators unterstützt den Laien bei einer Wiederbelebung im Notfall. Deshalb ist es gut, wenn jeder Licher weiß, an welchem Ort er in der Stadt ein solches lebensrettendes Gerät findet«, sagte die Vorsitzende des DRK, Dr. Christiane Solms. Gisela Maier dankte im Namen der Stadt für die Übergabe der Geräte. »Ich hoffe, dass die Defibrillatoren möglichst nie zum Einsatz kommen werden, aber im Falle eines Herzstillstandes können sie Leben retten.«

Bei der Übergabe demonstrierte Bereitschaftsleiter Mario Brandel die Funktionsweise. Die Vorführung hatten Evelina Breit und Michl von Diemer vom Sanitätsdienst der DBS übernommen. (Foto: moj)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bürgerbüros
  • Bürgerämter
  • Defibrillatoren
  • Lich
  • Monika Jung
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos