Kreis Gießen

Ein neues Schatzkistchen

Wettenberg (mo) »Herzlich willkommen im Schatzkästchen in der Kaninchengruppe« ist auf einem Schild im Jugendhaus der evangelischen Kirchengemeinde Krofdorf-Gleiberg zu lesen. Junges Leben ist in die freundlichen, hellen Räume eingekehrt. Dort hat die kommunale Kita Schatzkiste eine Außenstelle zur Betreuung von bis zu 25 Kindern zwischen zwei und sechs Jahren eingerichtet. Es gibt zunächst eine Regelbetreuung bis 12.30 Uhr oder mit Mittagsversorgung bis 14 Uhr. Die Mittagsversorgung erfolgt über das nahegelegene Seniorenzentrum Gleiberger Land.
21. Januar 2018, 21:47 Uhr
Klaus Moos
Die ersten Nutzer der Einrichtung mit Eltern, Erzieherinnen und Offiziellen.	(Foto: mo)
Die ersten Nutzer der Einrichtung mit Eltern, Erzieherinnen und Offiziellen. (Foto: mo)

Wettenberg (mo) »Herzlich willkommen im Schatzkästchen in der Kaninchengruppe« ist auf einem Schild im Jugendhaus der evangelischen Kirchengemeinde Krofdorf-Gleiberg zu lesen. Junges Leben ist in die freundlichen, hellen Räume eingekehrt. Dort hat die kommunale Kita Schatzkiste eine Außenstelle zur Betreuung von bis zu 25 Kindern zwischen zwei und sechs Jahren eingerichtet. Es gibt zunächst eine Regelbetreuung bis 12.30 Uhr oder mit Mittagsversorgung bis 14 Uhr. Die Mittagsversorgung erfolgt über das nahegelegene Seniorenzentrum Gleiberger Land.

Die Fachkräfte Simone Rosenbaum und Jacqueline Leib betreuen die neue Kaninchengruppe, Leiterin ist Bärbel Moos. Bürgermeister Thomas Brunner, Tanja Meyer, die Familien- und Demographie-Beauftragte der Gemeinde Wettenberg und Kita-Leiterin Moos sehen darin ein interessantes, für Wettenberg neues Modell einer Zusammenarbeit. Die Kirchengemeinde um Pfarrer Christoph Schaaf steht hinter dem Gemeinschaftsprojekt, mit dem dringend benötigte Kitaplätze geschaffen worden sind. Vorangegangen waren frühere Überlegungen der Kirche, eine eigene Betreuung zu schaffen. Das wurde aber nach erster Prüfung nicht weiterverfolgt,

Durch den Aufbau auf dem früheren terassenartigen Eingang sind ein großer Flur und ein weiterer Raum entstanden. Im Haus ist eine gemeinsame Nutzung durch die Kita und die Kirchengemeinde möglich. Ein großer Raum wird nur von der Kita genutzt, ein mittlerer Raum dient als Differenzierungsraum und ein hinterer großer Raum bleibt der Kinder- und Jugendarbeit der Kirchengemeinde vorbehalten. Das Jugendbüro befindet sich im Untergeschoss. Hof und Kirchgarten werden gemeinsam genutzt. Dem Architekturbüro Seidel-Muskau galt Dank für die intensive Baubegleitung. Neben dem Gruppen- und dem Differenzierungsraum stehen der Kita ein Sanitär- und Wickelraum und ein WC für Erwachsene zur Verfügung.Die Umbaukosten liegen bei 335 000 Euro.

Die offizielle Einweihung wird am Freitag, 16. März, von 15 bis 18 Uhr mit einem kleinen Festprogramm stattfinden.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Ein-neues-Schatzkistchen;art457,378149

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung