07. April 2019, 19:06 Uhr

Ein bisschen Lob, ein bisschen Kritik

07. April 2019, 19:06 Uhr
Die Sänger – hier die Harmonie aus Holzheim unter Leitung von Matthias Hampel – haben den Pokal im Blick. (Foto: con)

Die Vielfalt der heimischen Chormusik im Vergleich: 24 Chöre und fast 800 Sänger waren am Wochenende auf der Bühne beim Bundeswertungssingen des Sängerbund Hüttenberg-Schiffenberg zu hören. Der Gastgeberverein »Eintracht Hüttenberg« konnte dabei auch zahlreiche Ensembles aus dem Gießener Land begrüßen.

Im Bürgerhaus Hüttenberg stellten sich die Chöre dem kritischen Blick – und mehr noch dem Gehör – des Wertungsrichters. Beim Bundeswertungssingen handelt es sich nicht um einen Wettbewerb zwischen den Chören, sondern um eine Überprüfung des Leistungsstandes. Mit den »Germania Spatzen« aus Großen-Linden und den Hüttenberger »Kleebachspatzen« auch zwei Kinderchöre zum Wertungssingen an.

Wertungsrichter Prof. André Schmidt von der Hochschule für Musik Weimar/Thüringen bewertete die Chöre. Bei seinen Wertungen gab er auf sympathische Weise hilfreiche Tipps mit auf den Weg, wie die Chöre ihre Leistungen noch verbessern können. Gleichzeitig hob er aber auch hervor, in welchen Bereichen der jeweilige Chor ganz besonders glänzt. Eines schätzt er bei den hessischen Chören besonders: »Das gefällt mir hier in Hessen viel besser als in Thüringen: Hier versteht man es, wenn Deutsch gesungen wird.«

So stellte er zum Chor »Harmonie« aus Holzheim fest: »Ich bewundere immer die Chorleiter,die gleichzeitig Klavier spielen und zugleich ihren Chor so gut im Griff haben«. Doch gab es auch einige Kritikpunkte – besonders für die Bühnenperformance: »Es sah gerade aber eher so aus, als ob sie daran denken würden was sie heute noch alles im Garten machen müssen.«

Rockiger war der Auftritt des gemischten Chors des Gesangvereins »Liederblüte« Garbenteich unter Leitung von Philipp Langstroff: Für ihren Auftritt hatten sich die Sänger für die »Elijah Rock« von Jester Hairston und »Engel« von Rammstein (im Arrangement von Oliver Gies) entschieden. Hier wunderte sich Schmidt vor allem darüber, dass der Chor erst seit wenigen Jahren mit diesem Leiter zusammenarbeitet: »Das wirkt so als wäret ihr miteinander geboren.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Chormusik
  • Chöre
  • Kinderchöre
  • Rammstein
  • Sänger
  • Hüttenberg
  • Constantin Hoppe
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos