01. Januar 2017, 22:55 Uhr

Eigene Hymne für Turmbläser

Buseck (siw). »Busecker Turmbläser« so nennt Manfred Weller seine Komposition, die am Silvesternachmittag zur Erstaufführung gelangte. Das Stück hatte er explizit für das Turmblasen vom Erker des Schlosses geschrieben. Auf Anfrage hatte Weller erstmals die musikalische Leitung des Bläserensembles übernommen.
01. Januar 2017, 22:55 Uhr
Avatar_neutral
Von Siglinde Wagner
Bürgermeister Dirk Haas mit den Musikern Bernd Seifert, Paulfried Spies, Ulrike Richter-Lies, Sven Will und Walter Kolanus (v.l.), vorne Günter Schuster und der musikalische Leiter Manfred Weller (r.). (Foto: siw)
Ilona Schmidt (sozusagen die »Mutter« des Silvester-Blasens) und Ulrike Richter-Lies stellten das Bläser- und Helferteam zusammen. Das Intermezzo in luftiger Höhe spielten Richter-Lies, Sven Will, Bernd Seifert und Walter Kolanus auf Trompeten und Paulfried Spies und Günter Schuster auf Posaunen. Weithin zu hören waren bekannte Melodien wie Tochter Zion, Prelude from Te Deum, Traditional Trumpets und Trumpet Voluntary. Den rund 120 Zuhörern, die sich anschließend noch zum Plausch bei warmen Getränken versammeln konnten, wünschte Bürgermeister Dirk Haas für 2017 »persönliches Glück, Erfolg und Gesundheit und uns allen mehr Frieden auf der Welt«. Kurz ging er auf sein erstes Jahr als Bürgermeister ein, in dem »viele Herausforderungen gemeinschaftlich gemeistert werden konnten«.
Außerdem wies Haas darauf hin, dass am Neujahrstag die Großgemeinde seit 40 Jahren besteht. Dieses Jubiläum soll im Laufe des Jahres mit etlichen Veranstaltungen gewürdigt werden. Die Frage an die Musiker nach einer Wiederholung an Silvester 2017 wurde wie aus einem Mund mit »ja, gerne« beantwortet.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos