07. August 2019, 21:56 Uhr

Drei Verletzte bei Auffahrunfall auf der B 457

07. August 2019, 21:56 Uhr

Erneut hat es auf der B 457 gekracht: Drei Insassen aus zwei Autos mussten nach einem Auffahrunfall ins Krankenhaus. Zwei von ihnen erlitten schwerere Verletzungen.

Der Schaden an den beteiligten Fahrzeugen, einem blauen Kia und einer schwarzen A-Klasse, beträgt insgesamt mindestens 5000 Euro.

Auf dem Weg von Gießen nach Lich stand am Dienstag um 14.40 Uhr der schwarze Wagen an der Einmündung B 457/Anschlussstelle Fernwald zur A 5 nach Kassel vor der roten Ampel. Der folgende 80 Jahre alte Mann aus dem Vogelsbergkreis fuhr mit seinem Kia auf den Wagen auf. Er selbst erlitt dabei eher leichtere Verletzungen. Seine mitfahrende 77 Jahre alte Ehefrau trug schwerere Verletzungen davon. Ebenfalls schwer verletzt wurde der in Lich lebende 51 Jahre alte Fahrer des Wagens.

Rettungswagen brachten die Verletzten in Krankenhäuser. Bundesstraße und Auffahrt waren über eine Stunde gesperrt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • A-Klasse
  • Auffahrunfälle
  • Ehefrauen
  • Kia
  • Krankenhäuser und Kliniken
  • Rettungsfahrzeuge
  • Verletzte
  • Fernwald
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos