17. Mai 2018, 22:16 Uhr

Direktorin als Zombie

17. Mai 2018, 22:16 Uhr
Die Musicalgruppe in Aktion. (Foto: mo)

Was in ziemlich genau einer Stunde auf der Bühne in der Aula der Lahntalschule etwa 100 Besucher restlos begeisterte, war die Arbeit eines ganzen Jahres: 20 Aktive der Musicalgruppe der Integrierten Gesamtschule sangen und spielten eine fast englische Kriminalkomödie: »Mord kommt in den besten Familien vor«.

Manchmal liefen den Besuchern Schauer den Rücken herunter, oft aber wurde herzhaft gelacht und immer begeistert applaudiert. Die Eventmanager der Schule bewiesen, dass sie die Bild-, Licht- und Tontechnik fest im Griff hatten. Es sind die beiden Musiklehrerinnen Natalie Behrens und Anja Wolafka, denen es immer neu gelingt, bei Schülern Interesse und Freude für Aufführungen zu wecken. Sie waren es auch, die das Theaterstück musikalisch und textlich umbauten und schülergerecht inszenierten. Die jungen Darsteller lebten ihre Rollen aus und man spürte, dass ihnen das, was sie überzeugend darboten, Freude machte.

Im Hause der von Hohensteins wird die Leiche des Hausherrn gefunden. Meuchlings mit einem alten Schwert ermordet. Alle, vom Dienstmädchen bis zur Ehefrau sind verdächtigt. Die Enkel des Ermordeten beschäftigen sich vor allem damit, Fotos vom toten Opa zu posten. Ein Team der Polizei versucht, den Mordfall zu klären. Nach vielen Verhören und Verwicklungen war die Leiche verschwunden und tauchte als Zombie in Gestalt der Schuldirektorin Evelin Hedrich wieder auf der Bühne auf. Ein toller und gefeierter Abschluss.

Schlagworte in diesem Artikel

  • England
  • Gesamtschulen
  • Polizei
  • Zombies
  • Lahnau
  • Klaus Moos
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos