07. April 2018, 15:45 Uhr

Die Plattschwätzer und der verschwundene Geldbeutel

07. April 2018, 15:45 Uhr
denhardt_pad
Von Patrick Dehnhardt

Die Plattschwätzer Rita Mattern, Kurt Klingelhöfer und Karl-Heinz Theiß haben auch für April wieder eine kleine Anekdote in Mundart übersetzt. Wie immer mit dabei – die alten Bekannten Herbert und Erich.

Erich ist neugierig: »No, woass treibs’de dann de ganze Doach? Biasd doch aach schun e’ poar Monat lang Rentner [Na, was treibst du denn so den ganzen Tag? Bist doch auch schon ein paar Monate lang Rentner]. Herbert antwortet: »Eich sei jetzt in de Forschung beschäftichd« [Ich bin jetzt in der Forschung beschäftigt].

Erich ist erstaunt: »Woass mussde dann do all mache?« [Was mußt Du denn da alles machen?] Herbert antwortet ohne eine Mine zu verziehen: »Geäsden hun ich de ganze Doach nooch mei’m Brell geforschd. Un seit desse Moijed forsch ich schun nooch meim Geäldbeul. Un muoann, do geds bestimmt aach wirre woass se forsche!« [Gestern habe ich den ganzen Tag nach meiner Brille geforscht. Und seit heute Morgen forsche ich nach meinem Geldbeutel! Und morgen, na da gibt es sicher auch wieder was zum Forschen!]

Erich kann auch von so einem Sucherlebnis berichten. Seine Frau hatte eine Woche lang ihren Geldbeutel vermisst: »Mir huu den alle zwää näit gefuonne. Se woar vierhär beim Meätzger un hadd’en Rollbruore gekaaft. Un do denooch woar de Geäldbeul fuodd« [Wir haben den alle Beide nicht gefunden. Sie war vorher beim Metzger und hat einen Rollbraten gekauft].

Herbert will wissen: »Easse inzwische offgedauchd?« [Ist er inzwischen wieder aufgetaucht?]

Erich berichtet, dass seine Frau den Rollbraten direkt nach dem Besuch beim Metzger eingefroren hatte – in der Einkaufstüte. »Letzte Sonndoag sollt’s deen dannn als Midoacheässe bei ihs geäwwe. Eann seitdem eass de Geäldbeul wirre doo« [Letzten Sonntag sollte es dann besagten Rollbraten zu Mittag geben. Und seitdem ist der Geldbeutel wieder da].

Blöd war daran nur, dass bereits alle Ausweispapiere nachbestellt waren. Herbert hat dazu aber den passenden Spruch auf Lager: »Ja,ja, do siehd mer’sch wirre: Forschung iass deuer!« [Ja,ja, da siehts man wieder: Forschung ist teuer]



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos