17. November 2018, 07:30 Uhr

Die Ordnungspolizei und das schlechte Vorbild für Pendler

17. November 2018, 07:30 Uhr

Wer morgens aus dem Landkreis in die Gießener Innenstadt fahren muss, um dort zu arbeiten, zu studieren oder zu lernen, der kennt das Problem: Kostenlose Parkplätze sind knapp und selten geworden. Parkverbote und Zonen mit Parkautomaten gibt es hingegen genügend – und hier wacht das Ordnungsamt streng über die Einhaltung der Vorschriften. Wer falsch steht, findet bald – wenn die blauen Zettel nicht gerade aus sind – eine Verwarnung hinter seinem Scheibenwischer.

Tja, nur mit dem Abstellen des eigenen Fahrzeugs nimmt es das Ordnungsamt wohl nicht immer ganz so genau – jedenfalls die Mitarbeiter, die ihren Pkw in der Ladezone in der Marburger Straße abstellten. Der Parkstreifen 50 Meter die Straße hinauf hätte übrigens genug Platz geboten, den Wagen ordnungsgemäß zu parken. Und das Argument »die stehen da ja nur, weil sie ihre Arbeit machen« ist ziemlich schwach – denn das machen die Arbeitnehmer auch, die in Gießen ihre Fahrzeuge abstellen.

Wenn das Bild auch zum Schmunzeln einlädt, so soll jedoch eines nicht verschwiegen werden: Die Leute vom Ordnungsamt machen wirklich nur ihre Arbeit. Wo Parkverbotsschilder aufgestellt werden, wo auf einmal drei Euro Parkgebühr pro Tag verlangt werden, das alles fällt in die Zuständigkeit der Stadt und der Gießener Kommunalpolitiker, die leider von den Pendlern nicht gewählt werden dürfen. Und nicht allzu selten muss das Ordnungsamt auch einschreiten, weil Autofahrer kurzerhand in Feuerwehrzufahrten parken oder Kreuzungen und Fußgängerüberwege blockieren. Also an dieser Stelle auch mal ein kleiner Dank für ihre Arbeit – verbunden mit der Hoffnung, dass sie gerne auch einmal ein längeres Kaffeepäuschen machen. (pad/Foto: pad)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gesetz
  • Ordnungsämter
  • Parkplätze
  • Pendler
  • Scheibenwischer
  • Kreis Gießen
  • Patrick Dehnhardt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen