22. März 2017, 20:12 Uhr

Der Retter der Kinder

22. März 2017, 20:12 Uhr
Avatar_neutral
Von Constantin Hoppe
Aussteller Dietrich Holle und Apotheken-Inhaberin Anke Herde-Bertram. (Foto: con)

Der Todestag von Emil von Behring jährt sich am 31. März zum 100. Mal. Zu diesem Jubiläum gibt es derzeit in der Herde Apotheke am Stadtturm in Lich eine Ausstellung des deutschen Immunologen zu besuchen, dem nach der Entwicklung von Diphterie- und Tetanusheilseren von der Bevölkerung und Presse seinerzeit die Ehrentitel »Retter der Kinder« und »Retter der Soldaten« verliehen wurden. 1894 wurden in mehreren Städten erfolgreiche Behandlungen mit dem neuen Serum abgeschlossen, das von Behring und Paul Ehrlich entwickelt wurde. 1901 wurde Behring mit dem ersten Nobelpreis für Physiologie oder Medizin ausgezeichnet. Mit dem Preisgeld gründete er die Behringwerke in Marburg.

Zu der Ausstellung gehören Texte, Diphterie-Impfausweise aus der Zeit Behrings und auch ein Spritzensatz mit dem Tetanus-Impfmittel. Daneben sind auch Bücher, Postkarten und Info-Texte über Emil von Behring und andere Forscher ausgestellt. Alle Exponate stammen aus der Sammlung von Dietrich Holle, der sich seit seiner Ausbildung zum Krankenpfleger intensiv mit der Medizingeschichte beschäftigt.

Die Ausstellung läuft bis zum 31. März während der Öffnungszeiten in der Herde Apotheke am Stadtturm in Lich.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos