26. Januar 2019, 07:20 Uhr

Der Radiomoderator und der Lieblingsort Nonnenroth

26. Januar 2019, 07:20 Uhr

Im hessischen Radio ist er quasi eine lebende Legende: Thomas Koschwitz. Bei diesem Namen haben viele seine Stimme sofort im Ohr, egal ob sie früher bei HR3 »Pop und Weck« gehört haben oder später seine N-24-Talkshow »Koschwitz« anschauten. 2005 moderierte er das »Radiogipfel« genannte Duell zwischen Bundeskanzler Gerhard Schröder und Herausfordererin Angela Merkel. Lange Zeit lebte er in Marburg, dann in Berlin, nun seit einigen Monaten in Frankfurt.

Zu seiner Rückkehr an den Main hatte der Hessische Rundfunk den Moderator in einem Interview gefragt, was seine Lieblingsorte in Hessen sind. Im Ranking gibt es einen unerwarteten Sieger. Auf Platz drei liegt das Messegelände in Kassel, wo er zusammen mit Radiolegende Werner Reinke große Silvesterpartys ausrichtete. Platz zwei geht an Marburg und seine Schlossmauer.

Und Platz eins? Waldstadion? Römerberg? Wasserkuppe? Weit gefehlt! »Nonnenroth bei Gießen!« Und Koschwitz liefert direkt die Begründung hinterher, warum dieser Ort in Hessen sein absoluter Favorit ist. »Das ist deshalb für mich so toll, weil ich dort jahrelang Zeltpartys machen konnte. Am Anfang kamen 1500, später dreimal so viele Leute wie Hungen Einwohner hat. Nach ein paar Jahren wurde auch keine Werbung mehr für die Veranstaltung gemacht. Es stand ein Holzschild am Straßenrand: nur mein Name und ein Datum…".

Ortsvorsteher Werner Leipold erinnert sich ebenfalls noch gut an die Discopartys. Wie Koschwitz vorher eintraf, schnell noch bei ihm Zuhause duschte und dann auf die Bühne ging. Als Koschwitz einmal einen Termin aus Versehen doppelt besetzte, sprang gar Werner Reinke vorbei. Auch für diesen war es ein unvergesslicher Abend, den er in einem Interview so beschrieb: Um 20 Uhr war das Zelt leer, um 20.15 Uhr gerade einmal 30 Leute da. 15 Minuten später tummelten sich 150 Besucher im Zelt – und um 21 Uhr über 3000.

Die legendären Discopartys gibt es leider schon lange nicht mehr. Aber im Sommer feiern vom 23. bis 25. August Sportverein und Feuerwehr das Jubiläum des SVN und den Kreisverbandstag. Für Musik sorgen dann die »Amigos«. Sollte Koschwitz allerdings als privater Gast an seinem »Lieblingsort« vorbeischauen, dürften sich viele ältere Nonnenröther – allen voran Werner und Norbert Leipold – sehr freuen. Der Autor dieses Artikels würde ihn aber auch zum Dorffest an Himmelfahrt auf ein Steak vom Grill der Feuerwehr einladen... (pad/Fotos: HR_Sebastian_Reimold/N. Leipold)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bundeskanzlerin Angela Merkel
  • Commerzbank Arena
  • Gerhard Schröder
  • Hessischer Rundfunk
  • Hörfunk
  • Nonnenroth
  • Silvesterpartys
  • Thomas Koschwitz
  • Hungen
  • Patrick Dehnhardt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.