08. Februar 2019, 19:08 Uhr

Der Berichtsrekord bei der Nieder-Bessinger Feuerwehr

08. Februar 2019, 19:08 Uhr

Von Januar bis März ist die Hochzeit der Jahreshauptversammlungen. Egal ob Feuerwehr, Sportverein oder Gartenbauer – es wird sich getroffen, um das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen, treue Mitglieder zu ehren, den Vorstand und die Kassenprüfer zu wählen und über die anstehenden Termine zu reden. Das kann alles sehr schnell gehen, aber manchmal auch Stunden dauern. Es gibt Landfrauenvereine, die nach 15 Minuten mit ihrer Tagesordnung durch sind – und Männergesangvereine, bei denen die Jahreshauptversammlung auch ohne Wahlen drei Stunden dauert. Letztlich hängt es davon ab, wie lange die einzelnen Berichte sind und wie ausführlich auf jedes Ereignis eingegangen wird.

Der längste Bericht soll an dieser Stelle nicht gekürt werden – aber der Kürzeste: Ihn gab am vergangenen Freitag Markus Kerscher, Vorsitzender des Feuerwehrvereins von Nieder-Bessingen. »Das vergangene Jahr war ruhig«, begann er, berichtete kurz vom Kameradschaftsabend der Alters- und Ehrenabteilung, dem Besuch beim Kreisverbandstag und den fünf Vorstandssitzungen. Und schloss – trotz einer kurzen Pause zum Räuspern – nach 36 Sekunden seinen Bericht ab. Rekordverdächtig! Und vorbildlich! Wenn es nicht viel zu sagen gibt, gibt es nun einmal nicht viel zu sagen. (pad/Foto: pad)

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen