18. Januar 2018, 18:00 Uhr

Fastnacht

»Cali und die Betzi Boys« sind bereit für’s TV-Duell

Die Grüninger Männertanzgruppe tritt am 31. Januar beim Fastnachtsduell des Hessischen Rundfunks an. Beim Training half ihnen ein Jurymitglied von »Let’s dance«.
18. Januar 2018, 18:00 Uhr
denhardt_pad
Von Patrick Dehnhardt

Die Sahnetorte wird noch schnell von der Bühne geräumt, dann kann es losgehen. Der kleine Fabi wird von seiner Mutter ins Bett gebracht. In seinen Träumen findet er sich in einem Kaufhaus wieder, trifft Tänzer zum Aufziehen, Superhelden und akrobatische Verkäufer. Am Ende des Probedurchlaufs klatscht Trainerin Ramona Funk Beifall: »Super gemacht!«

Am 31. Januar werden wesentlich mehr Zuschauer für »Cali und den Betzi Boys« applaudieren: Dann tritt die Männertanzgruppe der GBK Grüningen beim Fastnachtsduell des Hessischen Rundfunks an – und ist ab 20.15 Uhr live im Fernsehen zu sehen. Ihr Gegner: der amtierende Hessenmeister.

Doch nicht wegen des Gegners, sondern vor allem wegen des Fernsehauftritts sind die Männer bereits ein wenig aufgeregt. »Das ist schon etwas besonderes, so eine Bühne zu bekommen«, sagt Benjamin Dern. »Am meisten aufgeregt ist aber unser Namenspatron.«

Cali Betz ist einer der Tänzer der ersten Stunde. Für den Namen der Truppe, die 2011 ihren ersten Auftritt hatte, ist er aber nicht verantwortlich. Damals hatte ein Sitzungspräsident angefragt,wie er die bis dahin namenlose Gruppe ankündigen solle. »Schlag was vor«, antworteten die Männer. Kurz darauf wurden sie als »Cali und die Betzi Boys« auf die Bühne gerufen. Ihr erster Tanz: Schwanensee.

Spaß steht im Vordergrund

Die Männergruppe traf sich bereits schon vorher einige Jahre, »einfach um zusammen einen schönen Abend zu genießen«, sagt Dern. Dann kam die Idee, mal an einem Tanzwettbewerb teilzunehmen. Gesagt – getan. Ramona Funk betreut die Männer nun im zweiten Jahr als Trainerin. Mit ihr holten die Grüninger im vergangenen Jahr bei Tanzwettbewerben einen zweiten und einen ersten Platz. »Da sind bei mir vor Freude die Tränen geflossen«, sagt Funk. In Leistungssport soll das Ganze aber nicht ausarten. Also gibt es während der Probe auch mal eine Sahnetorte. »Der Spaß steht bei uns im Vordergrund«, sagt Dern.

Dass die Männer viel Spaß an den Auftritten haben, sieht man ihnen bereits bei den Proben an. Trotz höchster Konzentration beim Pyramidenbau oder akrobatischen Sprüngen – noch während sie im Anschluss wieder Atem holen, haben sie sofort ein Lächeln auf den Gesichtern. Darauf achtet Trainerin Funk auch, wenn sie die Choreographien für die Betzi Boys schreibt: »Es muss einfach Spaß machen.« Für den Fernsehauftritt hat sie eigens eine neue Nummer geschrieben: »Fabi und der Traum im Kaufhaus«. Die Männer steuerten dazu Anregungen bei. »Zwischendurch hatte ich mal einen Hänger. Da kamen die Jungs dann mit Ideen.«

Training mit »Let’s dance«-Juror

Um die Betzi Boys auf den Auftritt perfekt vorzubereiten, hatte der Hessische Rundfunk Markus Schöffl für zwei Probentage vorbeigeschickt. Der Tanzsporttrainer ist unter anderem als Choreograph für den ZDF-Fernsehgarten tätig und saß 2006 und 2007 in der Jury der Tanzshow »Let’s dance«. Ein alter Hase im Showgeschäft also. »Für uns ist das der erste Fernsehauftritt«, freut sich Funk. Da ist das Ergebnis schon fast Nebensache.

Darüber entscheiden zudem die Zuschauer: Denn per Telefon können sie bei der Live-Sendung, die von Jens Kölker und Simone Kienast moderiert wird, den Sieger des Duells küren. Dabei werden auch einige Stimmen aus dem Grüninger Gasthaus »Zum Löwen« eintreffen: Dort ist am 31. Januar ein Public Viewing mit Großbildleinwand geplant. »Das gibt es sonst nur zur Fußball-Weltmeisterschaft«, freut sich einer der Betzi Boys.

Das große Fastnachtsduell wird am Mittwoch, 31. Januar um 20.15 Uhr im Hessenfernsehen ausgestrahlt. Einen Tag zuvor stellt der HR in einer 45-minütigen Sendung um 22.30 Uhr alle Kandidaten vor. »Cali und die Betzi Boys« kann man zudem live beim Weiberfasching in Marburg und in Hausen sowieden Tanztunieren in Nieder-Weisel und Muschenheim erleben – und selbstverständlich auch auf der Karnevalssitzung in Grüningen (3. Februar, 19.33 Uhr).



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos