26. September 2019, 22:26 Uhr

Burschenschaft ist Stadtmeister

26. September 2019, 22:26 Uhr
Avatar_neutral
Von Constantin Hoppe
Die Siegerehrung der Boule-Stadtmeisterschaft. (Foto: con)

Nach einigen Jahren Pause startete am Sonntag wieder eine Boule-Stadtmeisterschaft in Linden: Auf dem Gelände des Boule-Clubs in der Sudetenstraße in Großen-Linden trafen sich seit dem Jahr 2013 erstmals wieder sechs Mannschaften, um die besten Boule-Spieler der Stadt zu ermitteln.

Das Turnier musste in den vergangenen Jahren ausfallen, da sich nie genug Mannschaften fanden, um einen spannenden Spielverlauf zu garantieren. Dieses Jahr war das endlich anders und der Wanderpokal konnte wieder vergeben werden. Über den gesamten Vor- und Nachmittag flogen die silbernen Kugeln durch die Luft: Jeder Sieg in einem Spiel brachte der entsprechenden Mannschaft einen Punkt ein - und das über drei Runden, in denen jedes Team gegen jeden Konkurrenten antreten musste. Bei Punktgleichstand machte dann das Punkteverhältnis in den einzelnen Spielen den Unterschied.

Pokal für die Sieger

Schließlich konnten die erfolgreichen Spieler der Mannschaft Burschenschaft 1 den Pokal entgegennehmen. Platz zwei belegte die Mannschaft des Schützenvereins Leihgestern, Platz drei der Geselligkeitsverein Allemania. Die Freien Wähler landeten auf Platz vier, die zweite Burschenschaftsmannschaft auf Platz fünf und die Mannschaft der Waldklause auf Platz sechs.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos