18. Juli 2018, 22:17 Uhr

Bunt und stilvoll einrichten

18. Juli 2018, 22:17 Uhr
Freisprechung der Junggesellen des heimischen Raumausstatter-Handwerks.

Sechs Lehrlinge des heimischen Raumausstatter-Handwerks haben am Ende ihrer dreijährigen Ausbildung die Gesellenprüfung in ihrem Gewerk bestanden. Berufsschulstandort war die Willy-Brandt-Kreisberufsschule in Gießen. Gerhard Arnold (Lützellinden), Obermeister der Raumausstatter- und Sattlerinnung Gießen/Lahn-Dill, überreichte die Gesellenbriefe in Anwesenheit des Prüfungsausschusses und der Fachlehrer sowie von zahlreichen Angehörigen der Prüflinge.

»Ihre Mühe hat sich gelohnt« bescheinigt Arnold dem Berufsnachwuchs. »Unser Handwerk braucht Sie als Facharbeiter – und bietet zugleich die reelle Chance einer Karriere mit Lehre einschließlich Meisterqualifikation und Studienberechtigung.« Der Obermeister riet, die Weiterbildung nicht aus den Augen zu lassen: »Nutzen Sie die vielfältigen Fortbildungsmaßnahmen, die von den Handwerksorganisationen und auch vom Fachgroßhandel angeboten werden.« Die Gesellen sollten nun den Menschen zeigen, wie bunt, stilvoll und variantenreich sie sich einrichten können.

Die Absolventen aus dem Landkreis Gießen: Xenia Gregorius (Ausbildungsbetrieb Hammer, Gießen), Julian Maurer (AB Kreiling, Heuchelheim). (Foto: sel)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Angehörige
  • Lehrlinge
  • Gießen
  • Franz Ewert
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen