10. März 2017, 22:39 Uhr

Buchmesse, Matisse und Mosebach

10. März 2017, 22:39 Uhr

Personelle Kontinuität ist angesagt bei der Deutsch-Französischen Gesellschaft Wettenberg: Die 40. Generalversammlung des 250 Mitglieder zählenden Vereins im Gleiberger Gemeinschaftshaus bestätigte alle Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern – ohne Gegenstimme. Ehrenvorsitzender Günter Feußner leitete die Wahl. Vorsitzender bleibt demnach auch 30 Jahre nach seiner ersten Wahl Norbert Schmidt. »Vize« ist Gerhard Schmidt, Schriftführerin Sonja Tembeck, Kassenwart Michel Harenberg. Beisitzer sind Monika Graulich, Rita Langhammer, Gudrun Herpel-Pletsch, Gabriel Verhoff, Christoph Konnertz und Helmut Schmidt. Guido Hofmann und Klaus Dember hatten zuvor den Kassenprüfbericht erstattet und über die Vorstandsentlastung abstimmen lassen. Prüfer 2018 sind Dember und Antonius Scholten.

Die Deutschfranzosen sind im Idealfall Förderverein der kommunalen Partnerschaft mit Sorgues bei Avignon, agieren hier im Dialog mit dem Comité de Jumelage. Sie gelten als Plattform und Sammelbecken für Freunde der französischen Alltagskultur sowie derjenigen, die die von den beiden Nachbarn zu forcierende europäische Idee gutheißen. Und sie unterstützen die Gesamtschule Gleiberger Land in Sachen Frankophonie und Europa-Unterricht; bei Bedarf mit bis zu 50 Prozent des Beitragsaufkommens.

Im Bilanzjahr fand all dies unter anderem Ausdruck in einem »Pariser Abend« auf Burg Gleiberg, Literaturveranstaltungen mit Georg Stefan Troller, Gila Lustiger und – leichtere Kost – Sophie Bonnet, im Franzosen-Besuch zum Krämermarkt Wißmar, in einer »KulTour« nach Dijon, in dem zum interkulturellen Verständnis angelegten Ausstellungsprojekt »Marokko Momente« und in einer Fahrt zur »Saint Nicolas«-Feier im Sorgues-Département Vaucluse. Die Boulesparte verpasste in der 2. Hessenliga knapp die Aufstiegsrunde. Sie veranstalteten abermals ihr Nachtturnier und ein Ferienspiele-Angebot. Im Januar hatten die Deutschfranzosen mit einer »Kulinarischen Versammlung« ihr 40-jähriges Bestehen gefeiert.

Schulterschluss mit Biebertal

Der Vorsitzende Schmidt gab bekannt, dass er mit Brigitte Meckel-Jung vom Deutschfranzosen-Verein Biebertal vereinbart habe, in naher Zukunft Möglichkeiten eines verstärkten und verbindlichen Miteinanders auszuloten. Man wohne in unmittelbaren Nachbargemeinden, habe eine gemeinsame weiterführende Schule und beider Partnergemeinden, Sorgues und Sarrians, liegen im südfranzösischen Département Vaucluse bei Avignon.

Worauf dürfen sich die Wettenberger DFG-Mitglieder 2017/18 einstellen? Anfang Mai ist Europafest in Gladenbachs Partnerort Monteux, wobei die Oberhessen das Comité aus Sorgues unterstützen. Ende Mai kommen die Südfranzosen zum Krämermarkt Wißmar. Ob, mit wessen Beteiligung und in welcher Form dann auch das 45-Jährige der Gemeindepartnerschaft gewürdigt wird, war in der Hauptversammlung nicht zu hören; dies zu regeln, so hieß es, liege in der Verantwortung des Gemeindevorstands. Als Verein habe man kein kommunales Mandat. Die Boulisten starten Ende April in die Saison. Frankfurt-Fahrten sind in Vorbereitung zur Buchmesse im Oktober mit Frankreich als Gastland und – ebenfalls im Herbst – zur Megaausstellung »Matisse – Bonnard« im Städel-Museum. Noch in Arbeit die vierte Frankreich-Lesung der DFG im Rahmen des Gießener Krimi-Festivals, nach Möglichkeit im KuKuK in Wißmar. Bereits in trockenen Tüchern die Veranstaltung mit den Frankfurter Schriftsteller Martin Mosebach: Er liest am 12. November auf Burg Gleiberg aus seinem Roman »Mogador« und setzt damit das Kultur-und-Kunstprojekt »Marokko Momente« fort. Für die Sorgues-Tour Ende November zu »Saint Nicolas« sind Mitfahrer willkommen.

Alle Termine und Vorhaben finden sich auch unter www.deutschfranzosen.de.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Burg Gleiberg
  • Deutsche Forschungsgemeinschaft
  • Gerhard Schmidt
  • Gesamtschule Gleiberger Land
  • Günter Feußner
  • Helmut Schmidt
  • Krämermärkte
  • Martin Mosebach
  • Städel Museum
  • Vorstandsmitglieder
  • Wißmar
  • Wettenberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.