18. August 2017, 22:01 Uhr

Brunnenfest hoch drei

18. August 2017, 22:01 Uhr
Avatar_neutral
Von Volker Mattern
Das Backhaus – 175 Jahre alt. Man sieht’s ihm nicht an. (Fotos: m)

Ohne Brunnenfest wäre die Dorf- und Vereinsgemeinschaft in Fellingshausen wohl um einiges ärmer. 1986 wurde unter Leitung des damaligen Ortsvorstehers Franz Gareis der alte abgedeckte Brunnen an der Linde freigelegt und die Dorfmitte auf diese Weise ansprechend gestaltet. Am Pfingstsamstag 1987 sprudelte erstmals Wasser daraus. Das kleine Fest, mit dem dieses Ereignis begangen wurde, hat sich gemausert. Alle zwei Jahre wird nun das Brunnenfest gefeiert, diesmal am 26. und 27. August. Seit Monaten bereitet die Vereinsgemeinschaft unter dem Vorsitzenden Steffen Balser dieses Ereignis vor. Ihr Anspruch: Mensche aus dem Dorf, ganz Biebertal und der Region zusammenzuführen. Im beschaulichen Ensemble zwischen Backhaus, Kirche, Lindenbaum und Brunnen können sie unbeschwerte Stunden verleben.

Das Brunnenfest steht stets unter einem besonderen Thema. In diesem Jahr boten sich gleich drei Möglichkeiten an: das 175-jährige Bestehen des Backhauses, das erste Spritzenhaus, das ebenfalls 1842 errichtet wurde, aber nur noch in der Erinnerung existiert, und schließlich das Lutherjahr, in dem man sich über 500 Jahre Reformation Gedanken macht. Schon letztes Jahr hatte Walter Pausch vorausschauend auf diese Dinge hingewiesen und den Anstoß gegeben, sie in das Brunnenfest als besondere Themenschwerpunkte einzubeziehen.

Dokumentation zum Backhaus

Das Backhaus ist ein sichtbares Zeichen für die funktionierende Dorf- und Vereinsgemeinschaft. Mindestens zweimal im Jahr wird angefeuert. An einem Namen kommt man in diesem Zusammenhang nicht vorbei: Helmut Mattig. Der gelernte Bäckermeister schart stets in wechselnder Besetzung ein begeistertes Team um sich, das ihn bei seiner schweren Arbeit unterstützt.

Das Backhaus hat eine wechselvolle Geschichte. Sie soll beim Brunenfest dokumentiert werden. Franz Gareis und Helmut Mattig haben die Fakten mit Vorleistung von Walter Pausch zusammengetragen. Der Ofen diente übrigens nicht nur zum Brotbacken: Kurz vor dem Einmarsch der Amerikaner wurden hier im Frühjahr 1945 noch hastig Dokumente aus der Nazizeit verbrannt. Nach dem Krieg hatte das Haus wechselnde Bewohner: erst vertriebene Familien, später eine evangelische Jugendgruppe. Seit einigen Jahren ist es Domizil des Natur- und Vogelschutzvereins, vornehmlich seiner Jugendgruppe.

Bibelausstellung

Bereichert wird das Brunnenfest auch durch eine Bibelausstellung, die der Germanistikprofessor Gerhard Augst gemeinsam mit dem Gemeindepädagogen Christoph Schäufler zusammengestellt hat. Die Ausstellung spannt dank zahlreicher Leihgaben den Bogen von der Lutherzeit bis in die Gegenwart. Insgesamt 37 verschiedene Bibeln sind zu sehen. Übersetzungen ins Deutsche gibt es seit der althochdeutschen Zeit, um 800. Eine Sonderstellung erhielt sie in der Lehre von Martin Luther. Da jeder die Bibel lesen können sollte, übersetzte sie Luther in verständliches und wohlklingendes Deutsch. »Seine Übersetzung ist daher bis heute der Maßstab, an dem sich alle anderen deutschen Übersetzungen messen müssen«, schreibt Gerhard Augst im Begleitheft zur Ausstellung. Unter den ausgestellten Bibeln befindet sich auch die Fellingshäuser Altarbibel, die der Kirchengemeinde zur Einweihung ihres Neubaus 1900, von Kaiserin Auguste Viktoria gestiftet und mit Widmung versehen wurde. Ergänzt wird die Ausstellung durch Zeichnungen von Kindergartenkindern und Grundschülern.

Das Spritzenhaus

Bis zum Jahre 1842 waren die beiden hessischen Gemeinden Fellingshausen und Rodheim mit der preußischen Gemeinde Vetzberg in einem Feuerwehrverband zusammengeschlossen. Anlässlich eines Brandes in Rodheim begannen die Fellingshäuser Gemeindeväter zu räsonieren, was denn alles abbrennen könnte, wenn die eine in Rodheim stationierte Spritze nicht rasch genug verfügbar sei. Der Bürgermeister von Fellingshausen regte daher die Gründung eines eigenen Feuerwehrverbandes an. Dem wurde mit Schreiben vom 5. April 1842 durch den Kreisrat des Kreises Gießen stattgegeben. So wurde das erste Spritzenhaus in der Borngasse errichtet. Heute existiert davon nur noch ein Bild. Von der Idee, zum Brunnenfest einen Modellnachbau zu präsentieren, kamen die Organisatoren ab. Die Feuerwehr wird aber unter Federführung von Wehrführer Volker Sauer an ihrem Info-Stand der Gründung des unabhängigen Feuerwehrverbandes Rechnung tragen.

Ältere Mitbürger können sich noch erinnern, dass dieses Spritzenhaus auch als Gewahrsam für die vorübergehende Unterbringung unbotmäßiger Jugendlicher und anderer Gesetzesbrecher diente. Anfang der 50er Jahre wurde es abgerissen, weil es der Neuvermessung des Dorfes im Wege stand. Damit war die Borngasse durchgängig befahrbar. Die Eichenbalken des Spritzenhauses wurden in einem Wohnhaus verbaut.

Am Freitag, dem 25. August, wird um 19.30 am Parkplatz Friedhof die Ortschroniktafel eingeweiht. Der Samstag beginnt um 15 Uhr mit Liedvorträgen des Gesangvereins und des Projektchores von Gesangverein und Grundschulchor. Danach treten die Kinder aus der KiTa »Fuchsbau« auf. Ab 16.30 Uhr werden die »Bierbembel Bläser« mit volkstümlicher Musik für Stimmung sorgen. Walter Pausch hat die Kapelle gesponsert und damit seine Verbundenheit zum Brunnenfest bezeugt. Bevor um 20 Uhr die »Hessenbuam« die Bühne musikalisch übernehmen, wird die Tanzformation »Temptation« aus Bieber Augen und Ohren erfreuen.

Info-Stände der Vereine

Mit einem ökumenischen Gottesdienst beginnt der Brunnenfest-Sonntag um 10.30 Uhr (bei schönen Wetter als Freiluftveranstaltung). Ab 11.30 Uhr spielt das Blasorchester Eberstadt. Es gibt Bratwurst, Pommes und Pizza aus dem Backhaus.

Die Kindertanzgruppe des TSV tritt um 14 Uhr auf. Danach gibt es Kaffee, Kuchen und Waffeln und um 16 Uhr noch »Tänze der Nationen«. Infostände der Vereine und sonstiger Institutionen, Seifenkistenrennen, eine Hüpfburg und Menschenkicker bereichern das Programm.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Dr. Alfons Lindemann wird die Brunnenfesttage moderieren.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos