22. Oktober 2018, 22:18 Uhr

Birklarer Naturfreunde nehmen Vögel ins Visier

22. Oktober 2018, 22:18 Uhr
Vogelbeobachtung hat in diesen Tagen Saison: Das Naturschauspiel über Birklar wird auf Einladung des örtlichen Naturschutzvereins zum Erlebnis für die ganze Familie. (Foto: moj)

Am »Tag des Vogelzuges« beteiligte sich der Naturschutzverein Birklar bereits zum siebten Mal. Etliche »große« und »kleine« Teilnehmer des »Birdwatch« wurden nicht enttäuscht, denn sie konnten den Vogelzug über Birklar hautnah miterleben.

Roland Graf hatte die Veranstaltung mit einem PowerPoint-Vortrag unter der Überschrift »Warum fliegt ein Vogel?« eröffnet. Der Diplom-Biologe präsentierte mit attraktiven Bildern heimische, aber auch seltene Fluggäste, die als aktive oder passive Flieger kürzere oder längere Strecken zurücklegen. Vorsitzender Thomas Heyer begleitete die Teilnehmer vom Naturschutzzentrum zum Aussichtsplatz auf die Wingerte.

In den knapp drei Stunden Beobachtungszeit konnten die Teilnehmer insgesamt 22 Vogelarten bestimmen. Als häufigste Zugvogelarten stellten die Naturschützer Bachstelze, Drossel, Bergfink, Zeisig, Feldlerche und Ringeltaube sowie den Rotmilan fest. Nachdem die Gruppe das Naturschauspiel am Birklarer Himmel ausgiebig genossen hatte, traf man sich noch im Naturschutzzentrum zu einer Grillfeier.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bergfinken
  • Birklar
  • Drosseln
  • Fluggäste
  • Naturfreunde
  • Naturschauspiele
  • Naturschutzvereine
  • Ringeltauben
  • Vogelarten
  • Lich
  • Monika Jung
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos