07. Februar 2019, 22:15 Uhr

Bildung im ländlichen Raum: das Beispiel Allendorf (Auswahl)

07. Februar 2019, 22:15 Uhr

Ausstellung »Ein paar Hände voll Glück« – Fotografien, Bilder und mehr von Markus Bender, 1. März bis 31. Mai. Vernissage am 10. März um 14 Uhr im Künstlerhof Arnold. Begleitend dazu am 15. und 16 März der Kurs »Was uns glücklich macht.«

»Worte in Ketten« – Texte verfolgter Schriftsteller, Lesung und Autorengespräch mit Sven Görtz und Gastautorin, 19. Mai. 11 bis 13 Uhr, gebührenfrei, Künstlerhof Arnold

Die 50er Jahre... – in Allendorf/Lumda und dem Lumdatal, Veranstaltung in Kooperation mit dem Heimatverein, Leitung Brunhilde Trenz, 6. April, 14 bis 17 Uhr, Veranstaltungsort: Heimatmuseum.

Der Beginn des 20. Jahrhunderts... – in Allendorf/Lumda und dem Lumdatal, in Kooperation mit dem Heimatverein, Leitung Brunhilde Trenz, 11. Mai, 14 bis 17 Uhr, Veranstaltungsort: Heimatmuseum.

Tierspuren-Detektive unterwegs – Ein Kurs für Eltern und Kinder, Leitung Elke Hochgesand, 6. April., 10.30 Uhr bis 12 Uhr, Treffpunkt: Totenhäuser Weg, Am Wald.

Die Farbe hat mich! – Aquarellmalerei für Anfänger,´mit Angelika Lich, ab 25. Februar, zehn Termine jeweils von 17.30 bis 19 Uhr.

Live your Dream – Eigene Bedürfnisse erkennen, das Leben in die eigene Hand nehmen. Ein Kurs mit Simone Alexander, 4 . und 11. Mai, 14 bis 17 Uhr, Künstlerhof Arnold.

Informationen über das komplette Programm der VHS des Landkreises Gießen unter www.vhs-kreis-giessen.de oder in den blauen Programmheften, die in der Kreisverwaltung und den Rathäusern ausliegen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Allendorf
  • Aquarellmalerei
  • Fotografien
  • Kreisvolkshochschule Gießen
  • Veranstaltungsorte
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos