02. Februar 2018, 21:23 Uhr

»Besser als jedes Informationssystem«

02. Februar 2018, 21:23 Uhr

Nicht nur der Haushalt wurde in der letzten Sitzung der Gemeindevertretung Reiskirchen verabschiedet: Auch der langjährige Erste Beigeordnete Dieter Schepp gab seinen Abschied. Sein Nachfolger ist Dr. Thomas Stumpf.

Schepp wurde am 18. Dezember 1972 erstmals in den Gemeindevorstand gewählt – was sich elf Mal wiederholen sollte. Dreimal wurde er in dieser Zeit Erster Beigeordneter. Titel oder Positionen hätten für Schepp nie eine Rolle gespielt, sagte der Vorsitzende der Gemeindevertretung Michael Seipp-Wallwaey. »Für ihn war immer wichtig, dass er sich für die Belange der Gemeinde und deren Bürger einsetzen konnte.« Auch Schepps gewerkschaftliche Wurzeln seien immer wieder im Umgang mit den Mitarbeitern der Verwaltung zum Ausdruck gekommen.

Bürgermeister Dietmar Kromm sagte, dass Schepp in 45 Jahren viele Bürgermeister und Gemeindevertreter kommen und gehen sehen habe. Wer Schepp näher kenne, wisse, dass er gar nicht so lange bleiben wollte. Doch offensichtlich waren Verpflichtungen für ihn ein Muss. Seine Kenntnisse seien in einer Vorstandssitzung besser als jedes Ratsinformationssystem und unterstützten in der Vergangenheit den Gemeindevorstand bei seinen Entscheidungen. Dabei glänzte er durch sein ruhiges und sachliches Naturell und durch seine offensichtlich ausgleichende Art.

Schepp wurde bereits 1993 zum Ehrenbeigeordneten gewählt. Im Namen der Gemeinde Reiskirchen und des gesamten Gemeindevorstandes sprach der Bürgermeister Dank aus, für das, was er in den 45 Jahren für die Gemeinde Reiskirchen geleistet habe und überreichte Schepp die Entlassungsurkunde aus dem Gemeindevorstand.

Als Nachfolger für den Ersten Beigeordneten wurde der langjährige Beigeordnete Dr. Thomas Stumpf ernannt. Auch er kenne die Gemeinde sehr gut und habe bedingt durch seine beruflichen und persönlichen Qualifikationen hervorragende Erfahrungen. Als Nachrücker in den Gemeindevorstand begrüßte Kromm Peter Zinkann, der ebenfalls schon langjähriges Mitglied der Gemeindevertretung ist.

In seinen Dankesworten zeigte sich Schepp sehr zufrieden, dass man einiges zur Weiterentwicklung der Gemeinde beitragen konnte. Elf Jahre nach seinem beruflichen gehe er nun auch in den politischen Ruhestand, verbunden mit dem Dank an alle Weggefährten und Mitarbeiter. Gerhard Albach überbrachte die Glückwünsche aller vier Fraktionen in der Gemeindevertretung, verbunden mit einem Präsent. Albach bescheinigte Schepp, dass er stets ausgleichend gewirkt habe, ebenso Partei übergreifend.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Beigeordneter
  • Dietmar Kromm
  • Informationssysteme
  • Sitzungen
  • Reiskirchen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.