21. Juni 2017, 20:54 Uhr

Beiträge »nicht mehr zeitgemäß«

21. Juni 2017, 20:54 Uhr
Der Ehrenvorsitzende Hans Hermann Weiß (l.) überreicht dem scheidenden Vorstandsmitglied Dirk Junker ein Präsent. (Foto: se)

Neuwahlen und zwei Änderungen der Satzung standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung, zu der der TV Großen-Linden für Dienstagabend in die TV-Halle geladen hatte. Einerseits beschloss die Mitgliederversammlung, den Familienbeitrag dahingehend zu modifizieren, dass über 18-Jährige künftig einen eigenen Mitgliedsbeitrag zu leisten haben, es sei denn, sie befinden sich noch in der Ausbildung. Andererseits sprach sich die Versammlung dafür aus, statt eines Präsidiums einen bis zu acht Personen umfassenden geschäftsführenden Vorstand an die Spitze des Vereins zu stellen. Dirk Junker, Vorstand Sport des TV Großen-Linden, der auch als Versammlungsleiter fungierte, stellte dieses Modell vor.

Dabei wird der neue Vorstand die Aufgaben seiner Mitglieder über einen Geschäftsverteilungsplan regeln. Jeweils zwei gewählte Vorstandsmitglieder können den Verein vertreten. »Dadurch bleibt der Verein handlungsfähig«, berichtete Junker, der wie Annette Friedrich (Vorstand Verwaltung) für eine weitere Amtszeit nicht mehr kandidierte. Die Ämter von Tim Schröder und Werner Schwarz standen diesmal nicht zur Wahl; an ihre Seite wurden Ulrike Ohlmeyer und Harald Blaschke jeweils einstimmig in den neuen geschäftsführenden Vorstand gewählt.

Vor den Neuwahlen hatte Tim Schröder (Vorstand Finanzen) den Mitgliedern den Kassenbericht vorgelegt. Anschließend bescheinigten die Kassenprüfer ihm eine ordnungsgemäße Kassenführung ohne Beanstandung und stellte daraufhin den Antrag, den Vorstand in uneingeschränktem Umfang zu entlasten. Die Mitgliederversammlung folgte dem einstimmig.

Danach stellte Schröder den neuen Haushaltsplan vor, der einstimmig angenommen wurde. In der vorausgegangenen Diskussion wiesen Schröder und auch Dirk Junker unter anderem darauf hin, dass in der nächsten Zeit erhöhte Kosten auf den Verein zukämen. »Auf Dauer können wir nicht so weitermachen wie bisher«, berichtete der Noch-Vorsitzende Sport auch unter dem Hinweis, dass der TV Großen-Linden über eine eigene Sporthalle verfüge. Norbert Junker, ehemaliger Abteilungsleiter Turnen und derzeit als Übungsleiter tätig, mahnte: »Bei uns muss an den Schrauben gedreht werden, sonst fahren wir das Ganze an die Wand.« Den vergleichsweise niedrigen Mitgliedsbeitrag bezeichnete er als »nicht mehr zeitgemäß«.

Ausführlich gestalteten sich die Berichte des Vorstandes sowie der einzelnen Abteilungen. Demnach sind im TV Großen-Linden aktuell mehr als 40 Übungsleiter im Sportbetrieb tätig, davon 28 lizenzierte Trainer. Das wird als Indiz dafür gewertet, dass die jugendlichen Sportler verstärkt dazu bereit sind, Verantwortung in der Nachwuchsarbeit zu übernehmen. Eine Vielzahl ehrenamtlicher Helfer leisten ebenfalls einen Beitrag dazu, dass der Sportbetrieb aufrechterhalten werden kann.

Sehr erfolgreich verlief der Start in das Jubiläumsjahr »125 Jahre TV Großen-Linden«, das unter dem Motto »Fit machen? Mitmachen!« steht. So gab es einen offiziellen Empfang zum Auftakt, einen »Tag der offenen Tür« und die Gemeinschaftsfahrt zum Deutschen Turnfest. Der Club 55 plus ist als Festnachmittag mit Auftritt des Musikkorps am 12. November geplant. Im Bereich Fitness erfreuen sich Body Power, die Aquagymnastik, der Kurs »Fit in der zweiten Lebenshälfte« und das Zumba-Angebot einschließlich Kinder-Zumba weiterhin großer Beliebtheit. Die Nachfrage liegt weiterhin hoch, sodass sogar Wartelisten eingeführt werden mussten. Um das Profil des TV auf dem Gebiet Gesundheitssport und Fitness weiter zu schärfen, wurden die im letzten Jahr angestoßenen Initiativen fortgesetzt. Das Kooperationsangebot mit Kindergärten und Schulen konnte dank zweier lizenzierter Übungsleiter an den Nachmittagen aufrechterhalten werden.

Vorwiegend sehr gute Ergebnisse

Die erste Mannschaft der Turner schnitt in der 3. Liga sehr gut ab. Das dürfte für einen weiteren Schub sorgen, zumal weitere Talente aus den eigenen Reihen bereitstehen. Die sehr gute Nachwuchsarbeit wurde durch eine Vielzahl von Medaillenplätzen auf Gau-Ebene und auch bei den hessischen Meisterschaften eindrucksvoll bestätigt.

Sehr gute Ergebnisse bei den Gau-Meisterschaften erreichten die Turnerinnen, insbesondere bei den jüngeren Jahrgängen. Die Athletik TKD-Abteilung nahm erfolgreich an über 20 Turnieren teil. Einige der jungen Athleten haben sich in ihren Altersklassen in der nationalen Spitze etabliert.

Einen leicht positiven Trend verzeichnet die im TC Linden organisierte Tennisabteilung. Durch verstärkte Maßnahmen im Kinder- und Jugendbereich konnte die Zahl jüngerer Mitglieder gesteigert werden. Die Handballer der MSG Linden haben diese Saison erneut eine sehr gute Runde in der Landesliga gespielt und belegten am Ende Platz vier.

Keine Nachwuchssorgen hat weiterhin die Leichtathletik-Abteilung, die schon seit Jahren eine hohe Mitgliederzahl vor allem junger Sportler verzeichnet, die auch erfolgreich an überregionalen Wettkämpfen und Meisterschaften teilnehmen.

Die erste Tischtennis-Mannschaft hat eine wechselhafte Saison gespielt, die Runde aber im Mittelfeld der Männer-Verbandsliga beendet. Die zweite Mannschaft absolvierte eine sehr gute Runde.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fernsehen
  • MSG Linden
  • Modelle
  • Neuwahlen
  • Satzungen
  • Werner Schwarz
  • Linden
  • Harold Sekatsch
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.