18. März 2019, 22:06 Uhr

Beifall für Jugendspielgemeinschaft

18. März 2019, 22:06 Uhr
Ehrung langjähriger Mitglieder bei der SG Kinzenbach: (v. l.) Karina Götz, Gerhard Schmidt, Volkmar Pfaff, Alice Gimpel, Christian Allmann, Manfred Damm, Lothar Ferber, Jürgen Lisowski sowie Michael Schulze (1. Vorsitzender) und Claus Bornemann (2. Vorsitzender), die die Auszeichnungen vornahmen. (Foto: se)

Die Kinzenbacher haben offensichtlich ein ausgeprägtes Interesse am Vereinsleben. So konnte zur Jahreshauptversammlung der SG Kinzenbach nicht weniger als 62 der insgesamt 583 Mitglieder des Vereins begrüßt werden. Und was ihnen im Sportheim mitgeteilt wurde, war überwiegend positiv.

Allen voran steht natürlich der sportliche Höhenflug der Verbandsliga-Mannschaft, der natürlich vom Vorsitzenden Michael Schulze im Bericht des Vorstandes, etwas kerniger dann von Abteilungsleiter Felix Henkelmann gewürdigt wurde. Beide bedauerten, dass sich die zweite Mannschaft vom Spielbetrieb aus der A-Liga wegen dreimaligen Nichtantretens verabschiedet hat. Eine weitere Nachricht wurde mit viel Beifall aufgenommen. So berichtete Michael Schulze, dass die SG Kinzenbach im Bereich der G- bis C-Junioren zur kommenden Saison wieder eine Spielgemeinschaft mit den TSF Heuchelheim eingehen wird (die GAZ berichtete). Diese JSG bestand schon einmal, war aber im Jahr 2011 aufgelöst worden.

In seinem Bericht erklärte der Vorsitzende, dass es schwieriger werde, den Verein zu führen. »Wir hatten einfach kaum Zeit, uns auch im finanziellen Bereich, im Sponsoring weiterzuentwickeln.« Der bisherige Kassierer Karl Anderl stellte sich nicht mehr zur Wahl; seine Nachfolge tritt Karina Götz an, die einstimmig in das Amt gewählt wurde. In seinem letzten Rechenschaftsbericht empfahl Anderl der SG Kinzenbach, »Sparpotenziale auszuschöpfen« und wies darauf hin, dass der Verein keine Verbindlichkeiten habe und alle finanziellen Zusagen eingehalten worden seien. Kassenprüfer Friedel Scheld bescheinigte dem Kassenwart eine sehr gute und damit auch ordnungsgemäße Kassenführung. Sein Antrag auf Entlastung des Vorstandes wurde einstimmig angenommen.

Diesem Vorstand wird auch Gerhard Noli nicht mehr angehören. Seinen Platz als stellvertretender Vorsitzender nimmt Claus Bornemann ein, der ebenfalls einstimmig in dieses Amt gewählt wurde.

Der Vorstand: 1. Vorsitzender Michael Schulze. 2. Vorsitzender Claus Bornemann. 1. Kassiererin Karina Götz. 2. Kassierer Holger Detsch. 1. Schriftführerin Sigrun Krebast. 2. Schriftführerin Regina Drescher. Jugendleiter Boris Kühnel. Fußball-Abteilungsleiter Felix Henkelmann. Spielausschuss Jürgen Scheld, Jürgen Lisowski, Michael Jung. Frauenfußball Manuela Richter. Alte-Herren-Abteilung: Jürgen Richardt. Damen-Gymnastik Katja Sippel. Basketball Niklas Licher. Tischtennis Oscar Leukel.

Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder: 60 Jahre: Jakob Besemer. 40 Jahre: Alice Gimpel, Susan Lisowski, Evelyn Weber, Jörg Damm, Manfred Damm, Lothar Ferber, Heiko Hederich, Walter Jany, Thomas Kuhl, Siegfried Leukel, Jürgen Lisowski, Rainer Mandler, Volkmar Pfaff, Hans-Jürgen Schargitz, Mario Scheld, Gerhard Schmidt. 25 Jahre: Karina Götz, Alisa Marie Wallwaey, Christian Allmann, Willi Janzen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gerhard Schmidt
  • Michael Jung
  • Michael Schulze
  • SG Kinzenbach
  • TSF Heuchelheim
  • Heuchelheim
  • Harold Sekatsch
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.