12. April 2019, 19:33 Uhr

Austritt aus NABU vollzogen

12. April 2019, 19:33 Uhr

Von Volker Mattern , 1 Kommentar

Die Entscheidung ist gefallen: Der Natur- und Vogelschutzverein (NVF) in Fellingshausen wird autonom und bleibt nicht länger dem Naturschutzbund (NABU) angehörig. Bei nur einer Stimme Enthaltung war dies ein klares Votum während der Jahreshauptversammlung.

Da die eigene Satzung bereits angepasst wurde, bleibt als einzige Formalie noch die Korrektur des Vereinsnamens, aus dem die Zusätze, die auf die bisherige Zugehörigkeit zum Naturschutzbund hinweisen, gestrichen werden. Somit nennt man sich nur noch Natur- und Vogelschutzverein Fellingshausen. Damit konnte Vorsitzender Michael Gerth einen Schlussstrich unter dieses Thema ziehen, das den 35 Jahre alten Fellingshäuser Ortsverein seit gut einem Jahr beschäftigt.

Der NABU-Landesverband hatte seine Mitgliedsvereine darauf hingewiesen, dass Ortsgruppen teilweise von Satzungsvorgaben abweichen. Diese wurden aufgefordert, Klarheit zu schaffen und die Mängel zu beheben. Für den Natur- und Vogelschutzverein Fellingshausen hätte ein Verbleib im Naturschutzbund zur Konsequenz gehabt, dass alle Vorstandsmitglieder auch Mitglieder im NABU hätten sein müssen, was nie der Fall war. Dies, so die Einschätzung der verantwortlich Handelnden in Fellingshausen, hätte womöglich das Ende des Vereins bedeutet, da man befürchtete, bei einer Vorstandswahl keine Kandidaten mehr zu finden.

Es gibt allerdings auch einen Nachteil: Bislang gewährte Zuwendungen des NABU-Landes- beziehungsweise Kreisverbandes für Naturschutzbund-Mitglieder entfallen. Zudem kann man nicht mehr auf Nachrichten und Informationsmaterial des Fachverbandes zugreifen. Das nehmen die Fellingshäuser Natur- und Vogelschützer aber in Kauf. »Unsere Existenz ist ohne das Konstrukt Naturschutzbund mittel- bis langfristig durch nunmehr freie Handlungsmöglichkeiten in allen Richtungen und Belangen eher gesichert, als bei der Variante NABU-Mitglied«, hieß es.

Junge Menschen begeistern

Gleichzeitig wurde betont, dass man durch die Entscheidung nicht die Arbeit des Naturschutzbundes infrage stelle. Dennoch habe man sich im Vorstand darüber geärgert, dass der Kreis- beziehungsweise Landesverband in einem Grundsatzbeschluss Vereinsmitglieder der Ortsgruppen, die nicht Mitglied im NABU sind, als »Schwarzmitglieder« bewertet habe. »Wir betreiben aktiv Natur- und Umweltschutz vor Ort, auch in der Schule und der Kindertagesstätte und lassen uns nicht als kriminelle Vereinigung abstempeln«, hieß es seitens des Vorstandes. Solche Terminologie entehre ehrenamtliches Engagement.

In Zusammenhang zu sehen mit dem Austritt aus dem Nabu ist auch der ohne Diskussion und von breiter Mehrheit getragene Beschluss einer Erhöhung des Jahresmitgliedsbeitrags von 10 auf 12 Euro.

Vogel des Jahres 2019 ist die Feldlerche, deren Eigenarten und Besonderheiten der Vorsitzende Michael Gerth im Rahmen seines Geschäftsberichtes vorstellte. Erinnert wurde unter anderem an eine Wanderung mit Zweitklässlern der hiesigen Grundschule zum Tagebaurelikt »Stumme Loch« und den Fuchsbauten. Beim Bericht der Jugendgruppe »Jungfüchse« wurde deutlich, dass es immer schwieriger wird, junge Menschen zu gewinnen und für Angebote zu begeistern. Die Aktivitäten sollen überdacht und modifiziert werden, kündigte der Vorsitzende an, der sich für das bisherige Engagement in der Nachwuchsarbeit bei Lena Andrea Gude bedankte.

Von besonderen Beobachtungen in der heimischen Vogelwelt berichtete der 2. Vorsitzenden Rolf Gerth, der auch Beauftragter der Vogelschutzwarte Hessen ist. Gegenüber 2017 gingen die gezählten Vogelarten in der Gemarkung von 61 auf aktuell 55 zurück. Als zufriedenstellend wurde das Ergebnis der Nistkastenkontrolle bezeichnet. In diesem Jahr hat der Verein einen Pachtvertrag mit dem Eigentümer eines Grundstückes »Am Wingert« abgeschlossen, das im Sinne des Natur- und Vogelschutzes betreut werden wird. Der NVF wird sich am diesjährigen Brunnenfest beteiligen, Mitte Juni soll es eine Tagesfahrt an den Edersee geben.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fachsprachen
  • Geschäftsberichte
  • Vogelschutz
  • Vogelschutzwarten
  • Vogelschützer
  • Biebertal
  • Volker Mattern
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


1
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.