14. März 2018, 20:36 Uhr

Aus eins mach wieder zwei

14. März 2018, 20:36 Uhr
So soll der Feuerwehrstützpunkt in Rodheim-Bieber aussehen. (Visualisierung: kplan)

»Ich kann mit dem Entwurf mehr als leben. Das ist eine gelungene Sache, und hoffe, jetzt haben wir die Kuh vom Eis«, freute sich Bürgermeisterin Patricia Ortmann über den von Silvia Pantel und Thomas Zimmermann (Fachbüro »K-plan«) vorgestellten Entwurf des Feuerwehr-Stützpunktes hinter der Sporthalle in Rodheim-Bieber. Dort sollen die Einsatzabteilungen von Rodheim, Bieber, Vetzberg und Fellingshausen zusammengeführt werden, um auf diese Weise effektiver zu sein und vor allem auch tagsüber gemeinsam schneller in erforderlicher Stärke ausrücken zu können.

Auch Haushaltsplan vorgestellt

In dieser Planung wurde die insbesondere von den Freien Wählern geforderte Trennung von Feuerwehrstützpunkt und Gemeinde-Bauhof weitgehend umgesetzt. In der von Rainer Bodson (SPD) geleiteten Sitzung des Ausschusses für Bauen, Umwelt, Verkehr und Energie am Dienstagabend wurde dieses Projekt präsentiert. Demnach wird das Feuerwehrgebäude im westlichen Teil des Baugebietes »Hinter dem Rillscheid«, der Bauhof im östlichen Bereich errichtet. Für den Bauhof lag in der Ausschusssitzung noch kein Entwurf vor. Dem Entwurf der Architekten aus Siegen zufolge soll das Feuerwehrgebäude zwei Stockwerke haben und bei Außenmaßen von 52,5 x 29,5 Metern rund 1500 Quadratmeter Grundfläche bieten. Vorgesehen ist ein »flach geneigtes Satteldach«, das mit einer Fotovoltaikanlage versehen wird. Vor dem Gebäude, also Richtung Fellingshäuser Straße, ist der sogenannte »Alarmhof« geplant, dahinter der Übungshof. Hinter dem Haus ist auch der Parkplatz vorgesehen. Dem wird sich das Bauhofgelände anschließen. Auf jeden Fall wird der Bauhof eine Waschhalle mit Ölabscheider und eine Werkstatt erhalten, die von beiden Einrichtungen genutzt werden sollen. Es bleibt jetzt also bei der Marschrichtung: Erst Feuerwehr, dann Bauhof. Zur Erinnerung: Ursprünglich wurde erst ein Bauhof geplant, dann ein gemeinsames, eng verzahntes Projekt.

Die Nachfrage nach den Kosten musste Thomas Zimmermann unbeantwortet lassen, er sagte aber zu, innerhalb der nächsten drei Wochen eine Kostenaufstellung vorlegen zu können. »Vorher Zahlen zu nennen, ist nicht seriös«, teilte er den Gemeindevertretern mit. Bis Ende nächster Woche sollen die Pläne in Wiesbaden vorgelegt werden, wo das hessische Innenministerium über den Förderantrag aus Biebertal zu entscheiden hat. Dabei geht es um eine Förderung für das Feuerwehrgebäude von bis zu 400 000 Euro.

Zuvor hatten sich die Ausschussmitglieder einstimmig für Bauleitplanung für das Gebiet »Hinter dem Rillscheid« sowie die Änderung des Nutzungsplans ausgesprochen und damit eine Beschlussempfehlung für die Gemeindevertretersitzung am 21. März ausgesprochen. Ebenfalls seine Zustimmung erteilte der Bauausschuss zur Neuregelung des naturschutzrechtlichen Ausgleichs im Zuge der Bauleitplanung im Baugebiet »Auf der Dreispitz« in Fellingshausen.

Anschließen stellte Bürgermeisterin Ortmann die Änderungen zum Haushaltsplan 2018 vor: So zeichne sich ein »erheblicher Einbruch des Gewerbesteueraufkommens ab – voraussichtlich 300 000 Euro weniger. Gleichzeitig müssen die Aufwendungen für die Kinderbetreuung erhöht werden. So soll in der Kindertagesstätte Königsberg eine weitere Fachkraft eingestellt werden, für den Waldkindergarten, der zum 1. August 2018 voraussichtlich am Waldsportplatz bei Rodheim eröffnet werden soll, sind zwei weitere Erzieherinnen nötig. Zur Gegenfinanzierung der Mehrausgaben ist vorgesehen, den Hebesatz für die Grundsteuer auf 550 Punkte und für die Gewerbesteuer auf 400 Punkte anzuheben.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bauleitplanung
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Freie Wähler
  • Haushaltsplan
  • Kostenaufstellungen
  • Kühe und Rinder
  • SPD
  • Sporthallen
  • Thomas Zimmermann
  • Biebertal
  • Harold Sekatsch
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen