17. Oktober 2017, 11:01 Uhr

Heftiger Unfall

Auffahrunfall auf A5 mit Bundeswehrfahrzeug - Fahrerin schwer verletzt

Auf der A5 zwischen Homberg/Ohm und Grünberg sind drei Lkw ineinander gekracht. Dabei wurde die Fahrerin eines Bundeswehrfahrzeugs schwer verletzt.
17. Oktober 2017, 11:01 Uhr
Bei einem Auffahrunfall mit drei Lkw wurde eine Frau schwer verletzt. Foto: pwr
Am Dienstagmorgen gegen 7.50 Uhr musste ein 43-jähriger Mann seinen Lkw aufgrund eines Staus zwischen Homberg/Ohm und Grünberg kurz hinter dem Rastplatz Finkenweg stark abbremsen. Der 26-jährige Fahrer des Lkw dahinter konnte nicht rechtzeitig reagieren und fuhr auf den vor ihm fahrenden Lkw auf. Gleiches passierte einem Bundeswehrfahrzeug.

Mit hydraulischem Gerät befreit

Bei dem Aufprall wurde die 24-jährige Fahrerin des Bundeswehrfahrzeugs schwer verletzt. Feuerwehrleute aus Mücke mussten sie mit hydraulischem Gerät befreien. Sie kam anschließend ins Krankenhaus nach Lich. Auch ihre leicht verletzten Beifahrer (31 und 38 Jahre alt) wurden in die Licher Klinik gebracht.


















Sechsstelliger Sachschaden

Foto: pwr
Foto: pwr
Der 43-jährige Mann aus Thüringen blieb unverletzt, der 26-jährige Tscheche kam mit leichten Verletzungen ins evangelische Krankenhaus in Gießen.

Die Polizei schätzt den Sachschaden derzeit auf 300 000 Euro. Die A5 war in Fahrtrichtung voll gesperrt, derzeit sind zwei Spuren wieder freigegeben. Der kilometerlange Stau löst sich allmählich auf.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Auffahrunfälle
  • Evangelische Kirche
  • Grünberg
  • Hydraulik
  • Krankenhäuser
  • Polizei
  • Homberg
  • Grünberg
  • Steffen Hanak
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.