13. Mai 2019, 05:00 Uhr

Sanierung

Auf der A 485 bei Langgöns wird es ab heute eng

Wegen Vorbereitungen für Sanierungsarbeiten zwischen der Anschlussstelle Langgöns und dem Übergang zur B 3 gibt es ab heute Engstellen auf der A 485. Die Arbeiten dauern bis Mitte November.
13. Mai 2019, 05:00 Uhr

Wegen vorbereitender Arbeiten für eine Sanierung müssen sich Autofahrer auf der Autobahn 485 zwischen der Anschlussstelle Langgöns und dem Übergang zur Bundesstraße 3 ab heute auf eine enge Verkehrsführung einstellen. Ab Donnerstag, 23. Mai, saniert Hessen Mobil in diesem Bereich die Fahrbahn in beiden Fahrtrichtungen. Auf der rund einen Kilometer langen Strecke wird eine neue Asphaltdeckschicht und Asphaltbinderschicht aufgebracht. Der Standstreifen wird tiefergehend grundhaft saniert. In Fahrtrichtung Gießen/Marburg wird die Auf- und Abfahrtsrampe der Anschlussstelle Langgöns sowie auf einer Länge von rund 300 Metern der Übergang von der A 485 auf die B 3 saniert. Zudem werden die Schutzplanken sowie im Mittelstreifen der Autobahn die Straßenentwässerung erneuert.

Für die Maßnahme laufen ab heute die Vorbereitungen. Hierbei wird vorübergehend eine neue Mittelstreifenüberfahrt auf der A 485 eingerichtet, über die der Verkehr auf die Gegenfahrbahn verschwenkt wird. Zudem wird die Strecke routinemäßig auf Kampfmittel sondiert. Um die Mittelstreifenüberfahrt herzustellen, werden in Tagesbaustellen einzelne Fahrstreifen gesperrt. Ab dem 23. Mai wird die baustellenbedingte Verkehrsführung auf der Autobahn eingerichtet. Zunächst wird in beide Richtungen jeweils ein Fahrtsteifen zur Verfügung stehen, während im Bereich des Mittelstreifens gearbeitet wird. Voraussichtlich bis Ende Juli wird diese Verkehrsführung bestehen.

Arbeiten bis Mitte November

Insgesamt wird es während der Arbeiten Wechsel in der Verkehrsführung auf der A 485 und der B 3 im Baustellenbereich geben. Teils wird nur ein Fahrstreifen je Fahrtrichtung nutzbar sein. Voraussichtlich Anfang August wird rund eine Woche lang die A 485 zwischen der B 3-Anschlussstelle Kirch-Göns und der A 485-Anschlusstelle Langgöns in Fahrtrichtung Gießen gesperrt. Der Verkehr in Fahrtrichtung Gießen wird in dieser Zeit über Pohl-Göns und Niederkleen umgeleitet. Voraussichtlich Anfang September wird zwischen der A 485-Anschlusstelle Langgöns und der B 3-Anschlussstelle Kirch-Göns die Fahrtrichtung Butzbach gesperrt. Zum Ende der Bauarbeiten - voraussichtlich Mitte November - wird die A 485 im Baustellenbereich ein verlängertes Wochenende lang voll gesperrt, um den Übergangsbereich der A 485 zur B 3 zu asphaltieren. Die Anschlussstelle Langgöns bleibt während der Bauarbeiten größtenteils in beiden Richtungen offen. Rund 4,5 Millionen Euro kostet diese Sanierung, die der Bund finanziert.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Arbeiten
  • Autobahnen
  • Bauarbeiten
  • Hessen Mobil
  • Kirch-Göns
  • Langgöns
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.