02. April 2019, 22:03 Uhr

Auch »außerhalb« im Einsatz

02. April 2019, 22:03 Uhr
Peter Rahn; Heiko Schäfer; Pascal Hirschhäuser und Jörg Firnges (v. l.) freuen sich über das neue Einsatzleitfahrzeug der Werksfeuerwehr von Bosch Thermotechnik.

Die Werksfeuerwehr von Bosch Thermotechnik hat einen neuen Einsatzleitwagen in Betrieb genommen und damit das 21 Jahre alte Vorgängerfahrzeug abgelöst. Das Fahrzeug ist speziell auf die Erfordernisse der Werksfeuerwehr und die Infrastruktur des Werkes zugeschnitten.

Vier Einsatzkräfte können zukünftig alle denkbaren Einsatzszenarien optimal bearbeiten. Im hinteren Bereich des Fahrzeugs befinden sich zwei Arbeitsplätze mit moderner Funktechnik und EDV: Ein Bildschirm für die Lagedarstellung sowie ein sogenanntes Whiteboard gehören ebenso dazu wie Telefon, Laptop, Tablet und Handy als moderne Kommunikationsmittel. Ein großer Tisch und drehbare Fahrzeugsitze sind ebenfalls wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche Lagebesprechungen im Führungsfahrzeug.

82 Einsätze

Das Fahrgestell ist ein Mercedes Benz 316 CDI mit einem Automatikgetriebe. Die Motorleistung beträgt 163 PS bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,88 Tonnen.

Die Werksfeuerwehr Bosch Thermotechnik Lollar hat zurzeit 61 Einsatzkräfte. Im vergangenen Jahr wurden 82 Einsätze im Werk und auf Anforderung der öffentlichen Feuerwehr auch außerhalb des Werkes abgearbeitet. (Foto: pm)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bosch Thermotechnik GmbH Lollar
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Infrastruktur
  • Kunstwerke
  • Lollar
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen