Kreis Gießen

Arbeitsjubiläum

Klaus Dieter Müller (Ruppertsburg) wurde für sein 40-jähriges Dienstjubiläum bei der Stadt Laubach geehrt. Der Jubilar absolvierte von August 1971 bis August 1974 eine Ausbildung zum Industriekaufmann bei der Firma Dexion, wo er bis November 1978 als kaufmännischer Angestellter arbeitete. Im November 1978 wechselte Müller zur Stadt Laubach, wo er als Sachbearbeiter in der Telefonzentrale eingesetzt wurde. Diese Tätigkeit übte er bis Januar 1988 aus. Anschließend ging er als Sachbearbeiter ins Passamt, ehe er im Juni 2006 als Sachbearbeiter in den neugeschaffenen Bürgerservice im Rathaus wechselte, wo er bis heute tätig ist. Von 1992 bis 1996 war Müller zudem Mitglied des Personalrats. Erste Stadträtin Isolde Hanak beglückwünschte den Jubilar gemeinsam mit Hauptamtsleiter Andreas Stuff und Personalsachbearbeiterin Michaela Lehr zum 40-jährigen Dienstjubiläum. (pm/Foto: pm)
09. Dezember 2018, 20:14 Uhr
Redaktion

Klaus Dieter Müller (Ruppertsburg) wurde für sein 40-jähriges Dienstjubiläum bei der Stadt Laubach geehrt. Der Jubilar absolvierte von August 1971 bis August 1974 eine Ausbildung zum Industriekaufmann bei der Firma Dexion, wo er bis November 1978 als kaufmännischer Angestellter arbeitete. Im November 1978 wechselte Müller zur Stadt Laubach, wo er als Sachbearbeiter in der Telefonzentrale eingesetzt wurde. Diese Tätigkeit übte er bis Januar 1988 aus. Anschließend ging er als Sachbearbeiter ins Passamt, ehe er im Juni 2006 als Sachbearbeiter in den neugeschaffenen Bürgerservice im Rathaus wechselte, wo er bis heute tätig ist. Von 1992 bis 1996 war Müller zudem Mitglied des Personalrats. Erste Stadträtin Isolde Hanak beglückwünschte den Jubilar gemeinsam mit Hauptamtsleiter Andreas Stuff und Personalsachbearbeiterin Michaela Lehr zum 40-jährigen Dienstjubiläum. (pm/Foto: pm)

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Arbeitsjubilaeum;art457,526769

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung