09. Januar 2019, 21:38 Uhr

Altes Holz für Kirchenerneuerung

09. Januar 2019, 21:38 Uhr
Die Übergabe der Kunstwerke an ihre neuen Besitzer. Thomas Willa (l.) freut sich, mit der Aktion 4500 Euro für die Kirchensanierung gesammelt zu haben. (Foto: pad)

Es war eine besondere Benefiz-Kunstaktion, die sich Thomas Willa ausgedacht hatte: Aus über 500 Jahre alten Balken, die aus dem Turm der Obbornhofener Kirche stammten, gestaltete er Kunstwerke sowie Schmuck und Weinflaschenverschlüsse. Diese wurden zugunsten der Kirchensanierung verkauft und versteigert. Nun wurde der Erlös übergeben.

1489 im Kirchturm eingebaut

Wissenschaftliche Untersuchungen des Holzes hatten es gezeigt: Die Balken waren um das Jahr 1489 in den Kirchturm eingebaut worden. Die Bäume sind ab dem Jahr 1430 gewachsen – da war weder Amerika entdeckt noch Luther geboren. Mit Respekt und viel Sorgfalt vor einem solch geschichtsträchtigen Ausgangsmaterial fertigte Willa den Schmuck auf der Drechselbank in seiner Werkstatt an. Auf Weihnachtsmärkten in der Region, darunter dem Hungener Allerheiligenmarkt, bot er die Stücke an.

Aus vier Balken entstanden zudem größere Kunstwerke, die im Internet meistbietend versteigert wurden. Für eines wurden gar 1800 Euro geboten. »Die Leute spenden etwas für die Kirchensanierung und bekommen sogar noch etwas dafür«, sagte Willa. Nun wurden die vier Kunstwerke an ihre neuen Besitzer übergeben. Insgesamt 4500 Euro konnte Willa zudem an den Kirchenvorstand weitergeben. Einzelne Schmuckstücke sind – so lange der Vorrat reicht – noch im Obbornhofener Dorfladen erhältlich.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Balken
  • Kunstwerke
  • Hungen
  • Patrick Dehnhardt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen