15. Januar 2019, 22:23 Uhr

Als plötzlich die Fluten kamen

15. Januar 2019, 22:23 Uhr

Der 27. Mai 2018 dürfte für die Freiwilligen Feuerwehrleute in Bellersheim in Erinnerung bleiben. Als die Sirene ging, zu einem durch Blitzschlag verursachten Dachstuhlbrand alarmierte, hatten sie schnell ihre Fahrzeuge am Gerätehaus geparkt. Während der Einsatz lief, öffneten sich die Schleusen des Himmels: Über 150 Liter Regen fielen pro Quadratmeter in wenigen Minuten. Eine Flutwelle rollte in den Ort, der noch nicht einmal einen größeren Bach besitzt. Binnen weniger Minuten liefen zahlreiche Keller voll, stand das Zentrum des Dorfes unter Wasser – und damit auch das Areal rund um das Gerätehaus. Das Auto eines Feuerwehrmanns wurde von einer durch die Regenfluten zum Einsturz gebrachten Mauer demoliert. Die folgenden Einsätze bringen so manchen Bellersheimer an den Rand der Verzweiflung. Doch mit einem Großaufgebot an Feuerwehrleuten aus dem halben Landkreis bekommt man die Großschadenslage in den Griff. Es wundert nicht, dass dieser Einsatz auch im Zentrum der Jahreshauptversammlung der Bellersheimer Feuerwehr stand.

In der Gaststätte Zur Angermühle berichtete Wehrführer Manfred Müller weiter, dass man ansonsten zwei Brandeinsätze, zwei technische Hilfeleistungen und sechs Brandsicherheitsdienste verzeichnet habe. Die Einsatzabteilung bestehe zurzeit aus 30 Mitgliedern, drei davon sind Frauen. Derzeit verfüge die Einsatzabteilung über zwölf Atemschutzgeräteträger. Christian Paul habe mit Erfolg den Truppführerlehrgang und Dominik Reichmann ein Seminar Druckbelüftung und Ladungssicherung besucht.

 

René Paul neuer Wehrführer

 

Für die Aus- und Weiterbildung seien 17 Übungs- und Schulungsabende sowie drei gemeinsame Übungen mit den Wehren aus Obbornhofen und Utphe durchgeführt worden. Lukas Bayer berichtete, dass die Jugendfeuerwehr derzeit sieben Mitglieder habe und diese neben dem feuerwehrtechnischen Bereich auch in der Jugendarbeit sehr aktiv gewesen sei. Zwei Mitglieder seien in die Einsatzabteilung gewechselt. Außerdem könne in diesem Jahr wieder eine Wettkampftruppe gemeldet werden, so der Jugendwart. Hauptaugenmerk liege aber auch in diesem Jahr auf der Gewinnung von neuen Mitgliedern für die Jugendfeuerwehr.

Bei der anschließenden Neuwahl des Feuerwehrausschusses stellte sich Manfred Müller nach 20 Jahren als Wehrführer nicht mehr zur Verfügung. Zu seinem Nachfolger wählte die Versammlung den bisherigen Stellvertreter René Paul und zu dessen Stellvertreter Christian Paul. Als Beisitzer wählte man einstimmig Thomas Weil, Manfred Müller und Jörg Weil.

Zur freiwilligen Feuerwehr gebe es keine Alternative, sagte Erster Stadtrat Helmut Schmidt. Dies zeige auch deren Einsatz beim Unwetter im Mai und auch ihre Beteiligung am Einsatz beim Großbrand in Utphe. Auch Stadtbrandinspektor Udo Träger lobte die Einsatzbereitschaft der Bellersheimer Feuerwehr bei den genannten Einsätzen. Weiter berichtete Träger, dass der Ausbau der Fahrzeughalle abgeschlossen sei und demnächst die technische Prüfung stattfinden werde. Erfreulich sei, dass die Bellersheimer Feuerwehr in diesem Jahr zwei neue Fahrzeuge bekomme. Wie Träger weiter ausführte, werden die Digitalmelder nicht mehr in größeren Mengen angeschafft, diese seien technisch nicht mehr auf dem neuesten Stand und sehr teuer. Hier werde die Alarmierung per SMS sicher an Bedeutung gewinnen. Abschließend bedankte sich der Stadtbrandinspektor bei den Mitgliedern der Einsatzabteilung, der Jugendfeuerwehr und bei den Mitgliedern des Vereins für ihre geleistete Arbeit. Weiterer Bericht folgt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Blitzeinschläge
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Feuerwehren
  • Feuerwehrleute
  • Helmut Schmidt
  • Himmel
  • Manfred Müller
  • Hungen
  • Horst Lember
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.