16. Januar 2018, 20:02 Uhr

Alles eine Frage der Fantasie

16. Januar 2018, 20:02 Uhr
Karl Dudek vor »Vollmondnacht«. (Foto: dis)

»Verkauft« prangte gleich zu Beginn der Vernissage einer Ausstellung in der Galerie N°5 mit Gemälden von Karl Dudek unter zwei Bildern, darunter das Werk »Vollmondnacht«. Nicht verwunderlich, denn viele Liebhaber der poetischen Malerei waren gekommen, um aktuelle Werke des Laubachers in der Galerie des Kunst- und Kulturforums in Augenschein zu nehmen. Besucher der Ausstellung werden von Bildern mit einer einzigartigen Leuchtkraft gefangen genommen.

Gefragt bei Sammlern in aller Welt

Zwar treffe die realistische Malerei im Moment nicht den Zeitgeist und schon gar nicht jedermanns Kunstgeschmack, betonte Arnold Schleier (Vorsitzender des Kunst- und Kulturforums). Doch vor dem Hintergrund und dem Wissen, dass Karl Dudek alle Bilder aus der Fantasie heraus male, sänken selbst notorische Realismusgegner ehrfürchtig zu Boden. So seien die vermeintlichen Abbilder von Landschaften und Parks in Dudeks Kopf entstanden – somit reine Fantasie, gespeist aus Kindheitserinnerungen, Reiseerlebnissen oder aus Buchbeschreibungen. Dudek war noch nie in der Toskana; als Vorlage für entsprechende Werke dienten kleine Schwarz-Weiß-Fotografien in einer alten Reisebeschreibung. Seine Eindrücke gewinnt er fast ausschließlich aus Büchern und Reisebeschreibungen. Einen Fernseher besitzt er nicht, geschweige denn einen Computer oder ein Mobiltelefon. Informationen bezieht er aus Gesprächen und auf ausgedehnten Spaziergängen. Dudek ist seit über 40 Jahren als freischaffender Künstler tätig. Freunde und Sammler seiner Arbeiten gibt es in steigender Anzahl auf der ganzen Welt.

Dudek selbst versteht sich als Komponist und Poet romantischer Stimmungen. Gerne stellt er sich Themen: Einst waren es die Rosen, dann der Wald, später Winkel und Gassen, Gebäude und Dächer. Die meisten seiner Bilder hat er früher neben Aquarellen in Ölfarbe gemalt, mittlerweile arbeitet er auch schon mal mit Acryllasuren. Seinem Stil ist er in all den Jahren treu geblieben, hat sich nicht den jeweiligen Trends angeschlossen.

Dudek malt seine Bilder nie bei Kunstlicht, sondern immer nur bei Tageslicht – und immer drinnen. Seine Gemälde leuchten gewissermaßen von selbst, das zeigt sich u. a. deutlich im Werk »Vollmondnacht«. Allein die Farbmischung ist ein aufwendiger Prozess, hinzu kommen verschiedene Lasuren, durch die Transparenz erzeugt wird. An manchen Stellen sind bis zu 100 Schichten nötig, bis die gewünschte Transparenz erreicht ist. Keine Reflektion ohne Transparenz, keine Transparenz ohne Reflektion: So gibt es auch Bilder ohne Licht, die leuchten. Beispiel ist das Werk »Berge«, das über mehrere Monate entstanden ist.

Die Ausstellung in der Galerie N°5 ist bis 4. Februar jeweils samstags von 11 bis 13 Uhr, sonntags von 14 bis 17 Uhr sowie Vereinbarung unter Tel. 0 64 05/95 07 30 besucht werden. Der Eintritt ist frei.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bilder
  • Fantasie
  • Galerien und Ateliers
  • Gemälde
  • Kunst- und Kulturforen
  • Kunstwerke
  • Liebhaber
  • Werk
  • Laubach
  • der Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.