09. Januar 2019, 21:38 Uhr

56-mal im Einsatz

09. Januar 2019, 21:38 Uhr
Beförderungen und Ehrungen bei der Feuerwehr Rüddingshausen mit dem Vorsitzenden Thomas Metz (2. v. r.). (Foto: vh)

Die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Rüddingshausen wurde voriges Jahr 56-mal alarmiert. Das sagte Vorsitzender Thomas Metz auf der Hauptversammlung. Bedingt durch die sehr hohe Einsatzstärke von 34 Aktiven konnte bereits 2017 ein Voraushelferdienst geschaffen werden, der weiterhin Aktive sucht. Voraushelfer überbrücken bei Notfällen die Zeit bis zum Eintreffen der Rettungskräfte mit basismedizinischen Maßnahmen und benötigen eine spezielle Ausbildung. Seit 2018 fahren die Voraushelfer auch bis Odenhausen und Londorf. Die einzige Feuerwehr Rabenaus mit ausreichender Tagesalarmstärke ist die Rüddingshäuser.

Kritik an Sparpolitik

Ihre Wettkampftruppe nahm beim Kreisentscheid des Landkreises Gießen zum 50. Mal teil. Metz erwähnte die ungläubigen Gesichter seitens der Organisatoren. Aktivenzahl, Tagesalarmstärke, Voraushelferdienst und Wettkampftruppe markieren die herausgehobene Stellung der Rüddingshäuser Floriansjünger.

Wehrführer Sebastian Höhn äußerte Unmut über das Spardiktat der hiesigen Politiker, wenn es um die Ausrüstung geht. In Geilshausen werde das neue Gerätehaus blockiert, in Rüddingshausen eine zweite Wärmebildkamera abgelehnt. Höhn informierte, er wolle auf der Hauptversammlung der Rabenauer Feuerwehren (15. März) als Kandidat für den zweiten stellvertretenden Gemeindebrandinspektor antreten.

Wichtig in diesem Jahr: Die Feuerwehr ist Ausrichter der Kirmes vom 2. bis 5. August. Am Freitag werden verschiedene Bands spielen, Samstag wird zum Tanz gebeten, am Sonntag ist Familientag mit Gottesdienst und Dorfquiz und der Montag steht im Zeichen des Frühschoppens.

Beförderungen auf der Hauptversammlung: Benjamin Nikolai zum Feuerwehrmann und Björn Winter zum Hauptfeuerwehrmann. Voriges Jahr erwarben sich Mitglieder Verdienste durch andauernde Vereinstreue: Dirk Krombach, Jan Linker, Marco Schuster und Lars Winter (25 Jahre), Bruno Bosky (70 Jahre) sowie Hans-Jürgen Frischholz, Harald Koch, Wolfgang Müller, Herbert Steih und Arnold Wissner (alle Ehrenmitglieder).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Freiwillige Feuerwehr
  • Harald Koch
  • Hauptversammlungen
  • Londorf
  • Notfälle
  • Rettungsdienste
  • Wolfgang Müller
  • Rabenau
  • Volker Heller
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen