02. Mai 2018, 21:07 Uhr

Förderverein Diakoniestation

40 000 Euro Fördermittel für Hüttenberger Diakonie

02. Mai 2018, 21:07 Uhr

Insgesamt 40 000 Euro Fördermittel konnte der Förderverein Diakoniestation Hüttenberg dieser Tage an die Diakoniestation übergeben. Der Vorsitzende Werner Müller und die Kassiererin Ingrid Grimm überreichten den Scheck an den Geschäftsführer der Diakoniestation, Markus Stein. Das war Thema der Jahreshauptversammlung des Fördervereins.

Bei den Vorstandswahlen gab es einige Veränderungen: Der bisherige 1.Vorsitzende Werner Müller stand aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Er war seit der Gründung des Fördervereins 1980 Mitglied. Nach vielen Jahren als Stellvertreter wurde er 2006 zum Vorsitzenden gewählt. Nun wurde er zum Ehrenvorsitzenden des Vereins erklärt. Sybille Wisor, Susanne Kropp-Sampetri, Petra Kalesse und Dr. Manfred Schmidt wurden neu in den Vorstand gewählt. Am 28. Mai soll dann ein neuer Vorsitzender gewählt werden.

In seinem Jahresbericht ging Müller auf die Veranstaltungen des vergangenen Jahres ein. Dabei war es den Verantwortlichen gelungen, ein breites Spektrum an Benefizveranstaltungen anzubieten: Am 15. Oktober spielte der Handglockenchor im Bürgerhaus Rechtenbach. Unter der Leitung von Jonathan Harfst spielte sich der Chor in die Herzen der Zuschauer. Auch einige Gastmusiker an den Querflöten, dem Cajon und dem Cello waren mit von der Partie. Dabei kamen etwa 1200 Euro zusammen. Das traditionelle Konzert »Hüttenberg musiziert zum Advent« wurde auch im Bürgerhaus Rechtenbach ausgerichtet. Zu den Künstlern gehörten neben Chören und Blechbläsern auch drei Alphornbläser und ein Saxophon-Ensemble.

Für 2018 ist ein Mundartgottesdienst mit Pfarrer Karl-Ernst Platt geplant. Außerdem findet am 26. August der Hüttenberger Waldtag statt. Dort will der Förderverein wieder frisches Bauernbrot verkaufen. Beim Apfelsaftfest in Volpertshausen am 7. Oktober wird der Verein den von den Kelterfreunden frisch gepressten Apfelsaft verkaufen. Das Konzert »Hüttenberg musiziert zum Advent« wird am 16. Dezember im Bürgerhaus Rechtenbach stattfinden.

Bürgermeister Christof Heller dankte Müller für dessen Engagement. Ihm sei gelungen, die Idee des Vereins in die Bevölkerung hineinzutragen. Dem schloss sich die Seniorenbeauftragte Andrea Misterek an. Durch die Unterstützung Müllers sei ihre Arbeit deutlich erleichtert worden. Stein, der Geschäftsführer der Diakoniestation, berichtete von der Umstrukturierung der Diakoniestation. Bisher von den örtlichen Kirchen getragen, wird sie aufgrund staatlicher Reglementierungen bald eine neue Wirtschaftsform annehmen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Advent
  • Blechbläser
  • Diakonie
  • Euro
  • Fördermittel
  • Fördervereine
  • Karl Ernst
  • Manfred Schmidt
  • Markus Stein
  • Musizieren
  • Querflöte
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Werner Müller
  • Wohltätigkeitsveranstaltungen
  • Hüttenberg
  • Johannes Weil
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos