28. Juli 2019, 19:53 Uhr

22 Jahre alte Grünbergerin bei Unfall schwer verletzt

28. Juli 2019, 19:53 Uhr
Die Unfallursache ist unklar. (Foto: pwr)

Das Fahrzeug eines ambulanten Pflegedienstes ist am Samstagmorgen auf der Landesstraße zwischen Homberg (Ohm) und Appenrod verunglückt. Die 22-jährige Fahrerin aus Grünberg zog sich laut Polizeiangaben schwere Verletzungen zu, sie war alleine unterwegs. »Das Fahrzeug kam aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte in die Böschung«, sagte ein Polizeisprecher.

Zur Rettung der schwer verletzten Grünbergerin musste die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Homberg hydraulisches Rettungsgerät einsetzen. Die junge Frau wurde im Anschluss in eine Klinik geflogen.

Während der Rettungsarbeiten war die Landesstraße rund eine Stunde gesperrt. Den entstandenen Sachschaden schätzte die Polizei vorläufig auf etwa 10 000 Euro.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ambulanz
  • Appenrod
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Grünberg
  • Homberg
  • Hydraulik
  • Pflegedienste
  • Polizei
  • Grünberg
  • Homberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.