25. August 2009, 10:44 Uhr

21-Jähriger von Zug erfasst

In der Nacht zum Sonntag ist ein 21-jähriger Mann in Guntersblum (Landkreis Mainz-Bingen) vom Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Bei dem Getöteten handelt es sich um einem jungen Mann aus einer Gemeinde im Gießener Ostkreis.
25. August 2009, 10:44 Uhr

Gießen (AZ). In der Nacht zum Sonntag ist ein 21-jähriger Mann in Guntersblum (Landkreis Mainz-Bingen) vom Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Bei dem Getöteten handelt es sich um einem jungen Mann aus einer Gemeinde im Gießener Ostkreis.

Der 21-Jährige hatte an einem Vereinsausflug zum Weinfest in Guntersblum teilgenommen. Laut Polizei Mainz habe er entweder die Gleise überqueren wollen oder er sei auf dem Bahndamm gelaufen. »Er hat sich von der Gruppe abgesetzt, vielleicht hat er sich verlaufen«, sagte der Pressesprecher auf Nachfrage der »Allgemeinen Zeitung«. Letztlich aber bleibe alles Spekulation. Sonntag, gegen 1 Uhr, etwa 100 Meter vom Ortsausgang Guntersblum entfernt, war er dann vom Zug erfasst worden. Der Polizeisprecher: »Besonders tragisch ist, dass hier gerade die Gleise erneuert werden, als Schienenersatzverkehr waren Busse eingesetzt.« Außer diesem einen Sonderzug - eingesetzt zwischen Ludwigshafen und Mainz wegen des »Rheinland-Pfalz-Open-Air« - verkehrten am Wochenende keine Züge auf dieser Strecke.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.