06. Januar 2019, 13:23 Uhr

Unfall

18-Jährige aus Reiskirchen schwer verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstagnachmittag auf der Bundesstraße 49 zwischen den Reiskirchener Ortsteilen Lindenstruth und Saasen.
06. Januar 2019, 13:23 Uhr
Endstation: Der Seat kommt in einem angrenzenden Wäldchen zum Stehen. (Foto: lbh)

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstagnachmittag auf der Bundesstraße 49 zwischen den Reiskirchener Ortsteilen Lindenstruth und Saasen: Eine junge Frau kam mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn ab.

Die 18-jährige Fahrerin aus Reiskirchen war auf der B 49 in Richtung Grünberg unterwegs, als sie aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über ihren Seat verlor. Das Fahrzeug geriet auf die Bankette, fuhr einige Meter weiter in einen Wald neben der Straße und kam dort zum Stehen.

 

30 Feuerwehrleute im Einsatz

 

Die Fahrerin erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Sie wurde mit einem Rettungswagen in das Asklepios-Krankenhaus nach Lich gebracht werden.

An dem Pkw entstand Totalschaden in Höhe von rund 4000 Euro. Am Unfallort im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Reiskirchen, Saasen und Lindenstruth mit rund 30 Kräften. Sie hatten u. a. Betriebsmittel aufzunehmen, die aus dem verunglückten Auto ausgelaufen waren. Die B 49 war im fraglichen Abschnitt für die Dauer der Bergungsarbeiten gesperrt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Lindenstruth
  • Seat
  • Verkehrsunfälle
  • Reiskirchen
  • Lars Benedikt Hoppe
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos