21. November 2018, 13:00 Uhr

Bürgerstiftung

10 000 Euro für drei Fernwälder Kindergärten

Die drei Kindergärten der Gemeinde Fernwald können sich über insgesamt 10 000 Euro freuen. Es gibt schon Pläne, was mit dem Geld aus der Bürgerstiftung »Dr. Ruth Freund« geschehen soll.
21. November 2018, 13:00 Uhr
Avatar_neutral
Von Karl-Josef Graf
In der Kita »Schatzkiste« in Albach soll das Geld u. a. für eine Aktionsfläche verwendet werden. (Foto: pm)

Die drei Kindergärten der Gemeinde Fernwald können sich über insgesamt 10 000 Euro aus der Bürgerstiftung »Dr. Ruth Freund« freuen. Wie Stiftungsvorsitzender Bürgermeister Stefan Bechthold am Montag vor Pressevertretern erläuterte, stammt der Betrag aus den Ausschüttungen der Jahre 2017 und 2018. Das Geld wird anteilig an die Einrichtungen in Albach, Annerod und Steinbach verteilt.

 

Kitas schmieden bereits Pläne

 

Daniela Meyer, Leiterin der Kindertagesstätte in Steinbach, plant das Geld für die 25-Jahr-Feier der Einrichtung im nächsten Jahr einzusetzen. Dann soll ein Tag der offenen Tür stattfinden und der Liedermacher Fredrik Vahle mit seinen Kinderliedern eingeladen werden. Außerdem sei vorgesehen, die neue Küche durch die Wettenberger Malerin Manuela Feuster bemalen zu lassen. Dafür habe man bereits 800 Euro gespart. Zudem wolle man das Außengelände umgestalten und die Bäder renovieren.

 

Annerod hat Grund zum Feiern

 

In Annerod gebe es noch einige Baustellen, sagte Kita-Leiterin Viola Dervishi-Maliqi. Der Kindergarten, der nächstes Jahr 50 Jahre alt wird, benötige einen neuen Anstrich, und man wolle Türen mit Fenster beschaffen, durch die die Kinder hindurchgucken können.

Für den großen Raum in Albach will Kindergartenleiterin Angelika Helwig ein Podest als Aktionsfläche erstellen lassen. Man denke auch darüber nach, die Anneröder Kinderbuchautorin Antje Damm für eine Veranstaltung zu gewinnen.

Die 2006 verstorbene Steinbacher Apothekerin Dr. Ruth Freund hatte die Gemeinde als Erbin eingesetzt. Ihr Barvermögen floss in die nach ihr benannte Bürgerstiftung, die zum Start mit einem Kapital von 525000 Euro ausgestattet war und deren Zweck die Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in der Großgemeinde ist.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos