07. Mai 2021, 21:31 Uhr

Winterdienste mussten Straßen häufiger streuen

07. Mai 2021, 21:31 Uhr

Wiesbaden - Im vergangenen frostigen Winter ist ungewöhnlich viel Salz auf Hessens Straßen verstreut worden. Insgesamt seien es rund 110 000 Tonnen gewesen, um die Bundes-, Land- und Kreisstraßen eisfrei zu halten, teilte Hessen Mobil gestern mit. Der Durchschnittswert betrage 80 000 Tonnen. Vor allem in den höheren Lagen war der Verbrauch erheblich höher, um mehr als ein Drittel. In den zwei Jahren zuvor war deutlich weniger im Durchschnitt gestreut worden. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • Hessen Mobil
  • Winterdienste
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos