Hessen

Wetzlar will Sirenen zurück

- Die Stadt Wetzlar will prüfen, ob abgebaute Sirenenanlagen wiedererrichtet werden. Angesichts der jüngsten Hochwasserkatastrophe mit vielen Todesopfern und mit unzureichenden Warnsystemen sei dies geboten, erklärt Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) laut Pressemitteilung der Stadt. Wenn Stromversorgung und Mobilfunknetze zusammenbrechen, sei eine Warnung durch Sirenen klar im Vorteil.
29. Juli 2021, 21:12 Uhr
DPA

- Die Stadt Wetzlar will prüfen, ob abgebaute Sirenenanlagen wiedererrichtet werden. Angesichts der jüngsten Hochwasserkatastrophe mit vielen Todesopfern und mit unzureichenden Warnsystemen sei dies geboten, erklärt Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) laut Pressemitteilung der Stadt. Wenn Stromversorgung und Mobilfunknetze zusammenbrechen, sei eine Warnung durch Sirenen klar im Vorteil.

Deshalb habe Wagner eine erste Standortplanung und Kostenkalkulation für das Wetzlarer Stadtgebiet und die Stadtteile in Auftrag gegeben. »Der Abbau der Sirenen in den 1990er Jahren nach Auslaufen der Mitfinanzierung durch den Bund mag gut begründet gewesen sein, doch das aktuelle Lagebild erfordert ein Umdenken«, erklärt er. pm

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/hessen/wetzlar-will-sirenen-zurueck;art189,745938

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung