16. März 2021, 21:07 Uhr

Anklage

Transphober Angriff auf Zeil

16. März 2021, 21:07 Uhr

- Vier Monate nach der gemeinschaftlichen Attacke auf eine 21-jährige Person in der Frankfurter Innenstadt hat die Staatsanwaltschaft gegen zwei Jugendliche und einen jungen Mann Anklage erhoben. Die Ermittler verdächtigen die 16-, 17- und 18-Jährigen der gefährlichen Körperverletzung, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Verdächtigen bei einem abendlichen Treffen von rund 400 Menschen aus der sogenannten Influencer-Szene auf der Frankfurter Einkaufstraße Zeil die 21-jährige Person aus transphoben Motiven zu Boden geschlagen und getreten haben. Außerdem wurde die Person mit Pfefferspray besprüht und mit einer Glasflasche beworfen. Das Opfer erlitt unter anderem Prellungen und eine Gehirnerschütterung. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • Einkaufsstraßen
  • Körperverletzung und Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit
  • Frankfurt
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen