14. Juli 2021, 18:52 Uhr

Studie: Mehr Geld für Start-ups

14. Juli 2021, 18:52 Uhr

- Start-ups in Hessen haben einer Studie zufolge im ersten Halbjahr 2021 deutlich mehr Geld von Investoren für ihre Geschäftsideen eingeworben als im Vorjahreszeitraum. Die jungen Firmen erhielten im ersten Halbjahr 128 Millionen Euro und damit wesentlich mehr als im Vorjahreszeitraum (sechs Millionen), zeigt eine Analyse der Beratungsgesellschaft EY. Die jungen Firmen profitierten nach Angaben des Berichts davon, dass bundesweit das Geld bei Investoren nach dem Corona-Krisenjahr 2020 wieder lockerer sitze. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos