23. Juni 2021, 21:26 Uhr

Sozialgericht Kassel führt E-Akte ein

23. Juni 2021, 21:26 Uhr

Kassel/Wiesbaden - Die hessische Justiz führt nach und nach die elektronische Akte ein. Am Sozialgericht Kassel ist dazu jetzt nach dem Landgericht Limburg das zweite Pilotprojekt im Bundesland gestartet.

»Der Aktenverkehr und die Datenverarbeitung gehen nun deutlich direkter und schneller, aber auch sicherer vonstatten«, sagte Hessens Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) am Mittwoch in Kassel. Künftig werde es für die Bürger auch möglich sein, die elektronische Akte über ein Onlineportal einzusehen, ohne persönlich zu Gericht zu müssen oder den Weg über einen Anwalt zu wählen.

Am Landgericht in Limburg wird die E-Akte bereits seit 2018 erprobt. Bundesweit sollen alle Prozessakten bis spätestens 1. Januar 2026 elektronisch geführt werden. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • CDU
  • Eva Kühne-Hörmann
  • Justizminister
  • Landgericht Limburg
  • Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte
  • Sozialgericht Kassel
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos