23. November 2020, 21:51 Uhr

»Schuss in der Nacht« - Drama zum Lübcke-Mord

23. November 2020, 21:51 Uhr

- Der mutmaßliche Mörder des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke steht derzeit in Frankfurt vor dem Oberlandesgericht. Das Erste zeigt demnächst ein Doku-Drama über den Fall. Unter dem Titel »Schuss in der Nacht - Die Ermordung Walter Lübckes« strahlt der Sender am 4. Dezember um 22.15 Uhr die Koproduktion unter Federführung des Hessischen Rundfunks (HR) aus.

Nach Angaben des HR verbindet der 90-minütige Film szenische Elemente mit dokumentarischem Material. Der Film basiere auf Recherchen und Gesprächen mit Beteiligten vor Ort, sagte ein Sprecher. Vor allem stütze sich das Drehbuch auf Protokolle des ersten Geständnisses des mutmaßlichen Mörders, das dieser später widerrief. Die Regie führte Raymond Ley (»Meine Tochter Anne Frank«), der mit seiner Frau Hanna auch das Drehbuch schrieb. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • Anne Frank
  • Das Erste
  • Drehbücher
  • Hessischer Rundfunk
  • Mörder
  • Oberlandesgerichte
  • Rundfunk
  • Frankfurt
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen