19. Januar 2021, 22:42 Uhr

Rekordtief bei Zahl der Unfälle

19. Januar 2021, 22:42 Uhr

Wiesbaden - Im November hat die Zahl der Verkehrsunfälle auf Hessens Straßen mit Toten oder Verletzten ein Rekordtief erreicht. Es wurden so wenige Unfälle wie bisher noch nie in einem November verzeichnet, wie das Statistische Landesamt mitteilte. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank die Summe um 30 Prozent auf rund 1200 Unfälle. Auch die Anzahl der Toten und Verletzten ging zurück. Von den insgesamt 1568 Verunglückten kamen 15 ums Leben, das ist ein Getöteter weniger als im November 2019. 244 Menschen (minus 26 Prozent) wurden im November 2020 schwer und 1309 Menschen (minus 34 Prozent) leicht verletzt. Auch das ist die niedrigste Zahl an Verletzten, die jemals in einem November gezählt wurde. DPA

Schlagworte in diesem Artikel

  • Getötete
  • Verkehrsunfälle
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen