19. April 2021, 20:13 Uhr

Prozess um Tat am Bahnhof Frankfurt

19. April 2021, 20:13 Uhr

- Nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung am Frankfurter Hauptbahnhof steht seit gestern ein 20 Jahre alter Mann vor dem Landgericht Frankfurt. Ihm werden versuchter Totschlag und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Zu der Auseinandersetzung im Drogenmilieu, deren Auslöser immer noch unklar ist, war es im November 2020 auf dem Bahnhofsvorplatz gekommen. Opfer war ein 24 Jahre alter Mann, der getreten und unter anderem mit einem Teleskopschlagstock geschlagen wurde. Der Angeklagte soll dabei die Worte »I kill you« gerufen haben. Am ersten Verhandlungstag räumte der Angeklagte Tritte und Schläge gegen den 24-Jährigen ein. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • Körperverletzung und Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit
  • Landgericht Frankfurt
  • Totschlag
  • Frankfurt
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen