Hessen

Ordnerin überfahren

Eschborn - Am Rande eines Halbmarathons in Eschborn (Main-Taunus-Kreis) hat es einen tödlichen Zwischenfall gegeben. Ein 88 Jahre alter Autofahrer überfuhr am Sonntag eine Ordnerin, die ihn zuvor auf eine Straßensperrung für den Lauf aufmerksam gemacht hatte, wie die Polizei berichtete. Er habe die Frau wahrscheinlich beim Wenden übersehen. Die als Streckenposten arbeitende Frau starb noch an der Unfallstelle. Der als »Eschathlon« bekannte Halbmarathon wurde nach dem Unfall abgebrochen. »Der 88-Jährige hat offensichtlich das Gas- mit dem Bremspedal verwechselt«, sagte ein Sprecher der Polizei Westhessen gestern. Er erlitt einen Schock. »Die Kollegen haben seinen Führerschein direkt einbehalten«, sagte der Sprecher. dpa
04. Oktober 2021, 20:03 Uhr
DPA

Eschborn - Am Rande eines Halbmarathons in Eschborn (Main-Taunus-Kreis) hat es einen tödlichen Zwischenfall gegeben. Ein 88 Jahre alter Autofahrer überfuhr am Sonntag eine Ordnerin, die ihn zuvor auf eine Straßensperrung für den Lauf aufmerksam gemacht hatte, wie die Polizei berichtete. Er habe die Frau wahrscheinlich beim Wenden übersehen. Die als Streckenposten arbeitende Frau starb noch an der Unfallstelle. Der als »Eschathlon« bekannte Halbmarathon wurde nach dem Unfall abgebrochen. »Der 88-Jährige hat offensichtlich das Gas- mit dem Bremspedal verwechselt«, sagte ein Sprecher der Polizei Westhessen gestern. Er erlitt einen Schock. »Die Kollegen haben seinen Führerschein direkt einbehalten«, sagte der Sprecher. dpa

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/hessen/ordnerin-ueberfahren;art189,756161

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung