10. Mai 2021, 19:28 Uhr

Nach Abgang aus Psychiatrie: Flüchtiger gefasst

10. Mai 2021, 19:28 Uhr

Hanau/Bad Emstal - Einer der zwei Männer, die Ende April aus einer forensischen Psychiatrie im Kreis Kassel ausgebrochen waren, ist am Freitagabend in Maintal (Main-Kinzig-Kreis) gefasst worden.

Nach seinem Komplizen werde weiter gefahndet, sagte eine Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Hanau am Montagvormittag.

Die 24 und 27 Jahre alten Gefangenen waren Ende April aus der Einrichtung in Bad Emstal-Merxhausen geflohen. Seither wurde nach den Männern gefahndet.

Bei einem früheren Festnahmeversuch des nun Gefassten in Hanau war es den Angaben zufolge zu einem Zwischenfall gekommen. Am vergangenen Mittwoch fuhr er mit seinem Wagen auf zwei Zivilfahnder zu und konnte erneut fliehen.

Der Mann befindet sich demnach in Untersuchungshaft. Gegen ihn wurde laut der Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Hanau ein Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags in zwei Fällen erlassen. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • Forensik
  • Forensische Psychiatrie
  • Untersuchungshaft
  • Hanau
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos