17. November 2020, 19:06 Uhr

Mehrheit sieht Zuwanderung als Bereicherung

17. November 2020, 19:06 Uhr

Wiesbaden - Mehr als 70 Prozent der Hessen sehen Zuwanderung laut einer aktuellen Studie als eine gesellschaftliche Bereicherung an. Rund 63 Prozent erklärten, Zuwanderung sei wichtig für den Wirtschaftsstandort, teilte das Sozialministerium mit. Besonders willkommen seien hoch qualifizierte Fachkräfte (82 Prozent Zustimmung), aber auch Kriegsflüchtlinge (81 Prozent). Jeder Zweite habe den Zuzug von Niedrigqualifizierten für unbeliebte Jobs befürwortet.

Rund zwei Drittel sehen der Studie zufolge Geflüchtete langfristig als kulturelle Bereicherung und sind der Meinung, dass Deutschland weiter Asylsuchende aufnehmen sollte. Dagegen empfänden 44 Prozent der Befragten mit Migrationshintergrund und 26 Prozent derjenigen ohne Migrationshintergrund die Anzahl der aufgenommenen Geflüchteten als Bedrohung für den Wohlstand im Land, teilte das Ministerium mit. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • Arbeitsstellen
  • Asylbewerber
  • Einwanderung
  • Fachkräfte
  • Kriegsflüchtlinge
  • Migrationshintergrund
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos