27. September 2021, 20:43 Uhr

Keine gemeinsame Planung im Gesundheitssektor

27. September 2021, 20:43 Uhr
Avatar_neutral
Von DPA

Wiesbaden - Die Kapazitäten von Krankenhäusern und Arztpraxen für das ganze Land gemeinsam planen - was sich viele Ärzte und Patienten wünschen, scheitert laut Landesregierung an der Rechtslage. Die FDP hatte eine Kleine Anfrage gestellt, wieso es eigentlich keine übergreifende Gesundheitsplanung gibt. Der Grund: »Eine vollständig sektorenübergreifende Gesundheitsplanung ist mit der Zuständigkeitsverteilung im deutschen Rechtssystem nicht vereinbar«, hieß es vom Sozialministerium. Die Bedarfsplanung im ambulanten Sektor liegt bei der Kassenärztlichen Vereinigung, die Krankenhausplanung ist Ländersache. dpa



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos